Raus aus dem Hamsterrad

Hast Du auch den Wunsch das Hamsterrad zu verlassen?

„Doch wie kann das gehen?“, fragst Du Dich immer wieder. Das ist doch bestimmt anstrengend. Und von der Anstrengung hast Du schon genug. Dir geht schon täglich fast die Luft aus, um das Rad am Laufen zu halten. Da ist einfach keine Möglichkeit mehr, noch was Anstrengendes mit hinzuzunehmen.

Also rennst Du immer weiter in Deinem Hamsterrad, das ja innen auch ganz schön aussieht. Du hast es Dir darin ganz nett eingerichtet. Wenn da nicht dieses ständige Gefühl von Energielosigkeit wäre. Irgendwie ist es auch ein wenig frustrierend, immer wieder die gleichen Schleifen im Rad zu rennen.

Aufstehen – Rennen – Arbeiten – Rennen – Feierabend – Rennen –

weiterlesen …
Share Button

Nein ist ein ganzer Satz

Nein-sagen und Grenzen setzen!

Du versuchst es immer wieder, aber eine Stimme in Dir schickt Dir Angst, dass Du dann nicht mehr gemocht wirst?
Und irgendwie scheint es Dein Schicksal zu sein, dass Du die ewig Helfende bist?

Doch mit der Zeit fühlt es sich so an, dass Du dabei selbst viel zu kurz kommst.
Dir wird immer deutlicher es sollte sich was ändern!

Lass uns hinschauen, was die Ursachen für Deine Rolle als helfende Harmoniebeauftragte vom Dienst sind.

Wer die Ursache kennt, kann neue Wege gehen. Ursachencoaching mit neuen Strategien für den Alltag.

weiterlesen …
Share Button

Nein sagen

Nein ist ein ganzer Satz!

Diese Aussage erzeugt immer Diskussionen in meinen Workshops. Nein sagen, ohne Rechtfertigung, dass fällt schwer, weil die meisten gelernt haben, andere wichtiger zu nehmen, als sich selbst.

Das ist ein ganz tief sitzender Glaubenssatz, bei Frauen oft noch ausgeprägter, der jetzt aufgelöst werden darf.
Die Workshop-Teilnehmerinnen finden hier immer ganz viele „Ja, aber“ warum Rechtfertigung wichtig ist.
Sich selbst wichtig nehmen, wird als egoistisch angesehen.

Beziehungen egal welcher Art funktionieren auf Dauer nur auf Augenhöhe gut.
Also ab in den geistigen Schredder mit dem Glaubenssatz.
Am 6.11.2018 in der Löwinnengruppe ist eine gute Gelegenheit, überholte Glaubenssätze loszuwerden.

 

Share Button

Ich bin wichtig

Warum klappt es einfach nicht mit dem sich selbst wichtig nehmen?

Immer wieder stelle ich in meinen Workshops fest, dass die Teilnehmerinnen über den Kopf sehr wohl verstehen, dass es neue Handlungen braucht, um zu neuen Ergebnissen zu kommen. Und immer wieder stellt sich die Frage: „Wie soll ich das in meinem Alltag ändern? Im Hamsterrad bin ich doch irgendwie gefangen!“

Die meisten haben auch ein Gefühl dafür entwickelt, dass sie sich selbst wichtig nehmen sollten. Die einzige Möglichkeit, um die Energielosigkeit zu wandeln in Gelassenheit und inneren Frieden. Die Antwort auf den Druck im täglichen Allerlei wird oft mit noch schneller werden, angegangen. Sie noch mehr anstrengen, führt aber oft zu dem Ergebnis, dass wir uns noch schlechter fühlen, weil wir es wieder nicht geschafft haben. So funktioniert das nicht, besonders nicht auf Dauer.

weiterlesen …
Share Button

Der Angst begegnen

Mutig den Ängsten stellen

Eine Angst hat immer eine Botschaft für uns. Lade also den Postboten nicht dauerhaft ein, sondern nimm die Botschaft entgegen. Ängste lähmen uns und halten uns in Zuständen gefangen, die uns auf Dauer nicht gut tun und uns erkranken lassen.

Viele Ängste trägt unser inneres Kind. Sei mutig und befreie es davon, dann ist wieder mehr Platz für Lebensfreude und Kreativität im Leben.

Ein Kurzimpuls zum Thema Angst.

Gerne begleite ich Dich mit Coaching, um mit Dir gemeinsam die drückende Luft aus dem Angstballon zu lassen.

Share Button

Hilfe, ich erkenne mein Kind nicht wieder!

PupertätsmonsterchenGanz viele Frauen sind in Langen und in Gießen zu meinem neuen Impulsvortrag „Plötzlich Mutter eines Pubertätsmonsters“ gekommen. Der Rede-Bedarf war groß. Sich einmal Aussprechen können und Erleben, dass auch andere ähnliche Probleme haben, erleichtert. Hören, dass es Licht am Ende des Tunnels gibt, genau das hat den Frauen geholfen.

Pubertät bedeutet für Eltern vor allen Dingen, die Nerven behalten in diesen herausfordernden Zeiten und immer wieder erinnern, die wichtigsten Grundsteine wurden bereits gelegt.

Ein bisschen Verständnis für die Jugendlichen erwecken, wollte ich. Klärung, wo denn die Zuständigkeiten nun sind und Anregungen geben, dass spätestens jetzt der Focus verschoben werden will, darum geht es.  Diese Impulse konnte ich den Frauen mit auf den Weg geben.

Es scheint genau das Thema für viele Frauen gewesen zu sein und inzwischen gibt es Nachfragen, wann der Vortrag wiederholt wird. Sprechen Sie mich gerne an, wir organisieren es.

 

Share Button

Volksseelen sind wichtig

VolksseeleGefüge und Zeit

Wie Ihr wisst, beschäftige ich mich mit Seelenarbeit, Zeitqualitäten und Energie. Mich interessiert alles was uns ins „Selbst sein“ bringt, was stärkt und jedem seine Selbstverantwortung schenkt. Es ist wichtig, aus sich selbst heraus zu agieren und dabei das Umfeld wohlwollend im Blick zu haben.

Da wir als einzelner Mensch Teil des Kollektives und Zellen des Planeten sind, bewirken wir immer im ganzen Gefüge etwas, mit unserer eigenen Arbeit an uns selbst. Je heiler, bewusster, glücklicher und friedvoller jeder einzelne wird, heilt es das Gesamte automatisch mit. Dazu mache ich jeden Monat eine Impulskartenlegung zur Zeitqualität mit genau dem Blick auf den einzelnen Menschen, das Kollektiv und Mutter Erde.

Nun ist mir das Thema Volksseele schon öfter begegnet

weiterlesen …
Share Button

Hintergrundprogramme kosten Energie – schließe Sie

smartphone-1957740_1280„Was bedeutet das für uns als Mensch?!“

Ihr kennt das bestimmt alle, wenn bei Eurem Handy zu viele Hintergrundprogramme laufen, dann nutz das einfache Aufladen der Batterie überhaupt nichts. Die Batterie ist schwupp ganz schnell wieder leer.

Bei uns Menschen ist das im Grunde genauso. Heute möchte ich Euch einen Einblick geben, welche menschlichen Hintergrundprogramme es gibt, die unsere Energie aufzehren.

 

6 Hintergrundprogramme, die reine Energiefresser sind!

weiterlesen …
Share Button

Nach Regen kommt Sonnenschein

woman-2138534_1280Blog-Gastbeitrag

Heute möchte ich Euch einen Gastartikel meiner liebe Freundin Claudia Jung einstellen. Mit ihren Gedanken zum Wochenstart, der in einem Netzwerk veröffentlicht wurde und dort auf viel Resonanz gestoßen ist. Vielen Dank liebe Claudia, dass ich den Impuls in meinem Blog weitergeben darf.

Ganz nach dem Spruch Hamsterräder sehen von innen wie Karriereleitern aus.

 

Ein nachdenklicher Thought zum verregneten Wochenstart

„Der selbstgewählte Tod von Chester Bennington – R.I.P. (Linkin Park Frontmann … und wieder eine Musikerlegende weniger) … hat Burnout und Depressionen wieder einmal auf den Tisch und in die Medien gebracht.

weiterlesen …
Share Button

Ich selbst SEIN

SelbstmanagementDie Suche nach dem Selbst,  begleitet uns stetig im Leben.

Wer oder was bin ich? Und wie kann ich sicher sein, ganz wirklich echt ich zu sein? Selbstsucht eine Möglichkeit, der unbeantwortete Frage nach der Selbstsuche.

„Starke Wurzeln, die die ICH-Kompetenz speisen, sind die Basis für ein glückliches Leben.“

90 % meiner Coachings unterstützen Menschen dabei, emotionale Fitness für den Alltag zu trainieren. Damit es gelingt die eigenen Grenzen zu wahren, „Nein“ zu sagen, wenn es dran ist. Es geht darum Klarheit zu erlangen, was sind Rollen über die sich identifiziert wird und welche Ziele sind die eigenen.

weiterlesen …
Share Button
1 2 3