Lustlosigkeit

Nun sind wir erneut in einem weiteren Lockdown. Eine gute Gelegenheit in sich zu klären, was uns als Gesellschaft abverlangt wird, ob das mit dem konform geht, wie wir uns Leben wünschen und vorstellen.
Alles was das Leben lebenswert und freudvoll macht, wird reduziert. Funktionieren ist angesagt. Das klappt nur unter diesen Voraussetzungen überhaupt nicht mehr richtig. Immer mehr Menschen sind gelähmt vor Angst. Andere fühlen sich immer mehr ausgebrannt und viele fühlen depressive Momente, bis hin zur Sinnlosigkeit. Das bekomme ich in vielen meiner Gespräche mit.
Wen wundert es, wenn das, was es ermöglicht, die Batterien aufzuladen, aus dem täglichen Leben verbannt wird. Es geht für viele inzwischen ums Überleben, finanzieller Art, gesundheitlich und auch menschlich emotional.
Immer mehr wird ein Keil zwischen die Menschen getrieben. Die, die sich ihre eigenen Gedanken machen und die, die sich noch im betreuten Denken aufhalten. Es ist verpönt sich außerhalb von Mainstream zu informieren. Alle, die Selbstverantwortung leben, werden als Gefährder für die Braven gebrandmarkt. Eigene Gedanken machen ist out.
Selbstverantwortung für das eigene Tun, erwachen im Bewusstsein, erwachsen in der inneren Haltung, all das entspricht genau der Zeitqualität. Alles was das Selbst stärkt hat Vorfahrt.
weiterlesen …
Share Button

Höhepunkt voraus

Zeitqualität – Höhepunkt voraus

Mit dem 2. Vollmond im Oktober starten wir in eine neue Portaltagserie von 11 Tagen.
Es wird wieder eine Menge energetische Downloads am Stück geben.
Nicht zufällig fallen auch wichtige Termine in unserer 3D-Ebene in dieses Zeitfenster. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das alles auswirken wird.
Es besteht die Möglichkeit, dass es erneut einen Schub an aufgestauten Emotionen in Bewegung setzt.
Dieses Zeitfenster ist eine Art Brücke und jeder von uns entscheidet individuell, wie er es für sich selbst nutzt.
weiterlesen …
Share Button

Bewusstseins-Zeitmanagement

Zeitqualität – plane entspannt und flexibel

Im Moment wird es immer schwieriger eine langfristige Zeitplanung zu machen. Eine Jahresplanung ist so gut wie überhaupt nicht mehr möglich. Ja, sogar innerhalb einer Wochenplanung gibt es ständig Änderungen.
Eine gute Übung für uns, ins Selbstvertrauen zu kommen. Wir überholen uns gerade ständig selbst in der inneren Entwicklung, damit erzeugen wir im Außen diesen Strudel in der Zeitplanung.
Das Einzige was dabei hilft, ist Gelassenheit. Termine und Planung ziehen lassen, mit der inneren Gewissheit, dass sich etwas Optimaleres herausformen möchte.
Besonders deutlich wird das bei mir persönlich bei Themen, die ich geplant habe, anzubieten. Die sind oft ein oder zwei Monate später nicht mehr aktuell. Oder bei Workshops fügt es sich erst ein oder zwei Tage vorher, ob sie stattfinden.
Inzwischen habe ich gelernt, mich dem zu ergeben und komme damit nicht mehr in Stress. Meistens, wenn etwas nicht zustande kommt, wird mir inzwischen schnell klar, warum und was dafür nun aktuell dran ist.
weiterlesen …
Share Button

Es ist Bewegung im Feld

Zeitqualität – Es ist Bewegung im Feld

Jetzt gilt es achtsam zu sein. Ich beobachte, dass immer mehr in Bewegung kommen. Es regt sich so einiges. Und in jedem Moment stehen Entscheidungen an, wie die Energien und Emotionen, der Treibstoff für Bewegung zum Einsatz kommen.

Nicht alles ist auf den ersten Blich erkennbar, als dass, was es wirklich ist.

Ist es Zerstörung, destruktiv, lebensvernichtend? Ist es lebensförderlich, wachstumswirkend, liebe?

Das eine, wie das andere kann Sprengkraft haben. Es legt gerade zu.

weiterlesen …
Share Button

Weinspiele der eignen Macht

Stimmungswechsel

Gerade bin ich aufgewacht aus einem Traum, in dem ich eine beeindruckende Rede vor einem großen öffentlichen Publikum gehalten habe. Vor Ort war die Situation gerade an einem Wendepunkt. Es schien, als wolle die Stimmung zum Unguten kippen.

Es war eine Gelegenheit, mit meiner Rede etwas zu balancieren. Ich konnte die Anwesenden aufmerksam zu machen, dass sie, genau in solchen Momenten mitgestaltet, wie sich etwas entwickelt. Das bewusste Mitgestaltungstum ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die wir haben.

Nun nachdem ich jetzt aufgewacht bin und der Traum immer noch sehr präsent ist, lasse ich mich darauf ein, dies in einem Impuls zu verarbeiten. Es kommt öfter vor, dass meine höhere Leitstelle mir mit Träume Bilder und Hinweise sendet.

Worum ging es in meiner Rede im Traum?

weiterlesen …
Share Button

Ich bin kein Opfer mehr

Zeitqualität – next Level

Kannst du dich selbst beobachten?
Klappt es mit deiner inneren Kommunikation? Agierst du mit dir selbst aus deiner inneren Führung heraus?

Das sind die wichtigen Werkzeuge, die nun im Alltag genutzt werden wollen. Genau da, also im laufenden Geschäft, kann nun sehr gut innere Heilung entstehen. Alltagsmeditation im jetzt.
Wenn sich dir Emotionen aus dir heraus zeigen, ist die Kunst, dass du sie gleichzeitig wahrnehmen und benennen kannst. Um zu erkennen, dass sie sich aus deinen inneren Speichern nun lösen möchte, um sich zu verabschieden.

weiterlesen …
Share Button

Angst befreit

Es begegnen mir viele Menschen mit Ängsten. Das nimmt zu. Manche haben diffuse, andere ganz konkrete Ängste.

Doch meistens sind sie groß aufgeblasen und halten uns fest in einem Zustand der Handlungsunfähigkeit und Energielosigkeit.

Unser Verstand ist oft in Szenarien unterwegs, die jetzt aktuell gar nicht zur Entscheidung anstehen. Es hilft die Angst aufzuschreiben. Dann kommt sie raus aus dem diffusen aufgeblasenen Zustand. Ein Beispiel: Angst vor Arbeitsplatzverlust, in Vorruhestand zu gehen oder eine Abfindung anzunehmen. Alles mit der Angst behaftet, nicht mehr versorgt zu sein.

Schreibe alle Möglichkeiten auf und alle Ängste, die sich zeigen. Dann prüfe was Du davon gerade konkret entscheiden musst. Meistens ist da viel weniger als der Verstand vorspielt. Denn in der Regel liegen noch nicht alle Parameter vor, um eine Entscheidung treffen zu können.
Schreibe Dir auch jeweils auf, was das Schlimmste sein könnte, was passiert. Erst dann wird es richtig sichtbar für Dich. Das ist die Voraussetzung, dass Du Dir Lösungen dazu ausdenken kannst.

weiterlesen …
Share Button

Abschied nehmen

Zeitqualität – Abschied nehmen

Mit jedem Moment, den wir voranschreiten in dieser Zeit der Bewusstwerdung ist es bedeutender sich von allem zu verabschieden, was dich in deinem Energielevel nach unten zieht.

Einzig als neutraler Zeuge schaffst du es dich ohne Energieverluste, neue Verwundungen und Verstrickungen durch chaotische, teilweise aggressive Geschehen zu bewegen.

Lass es denen, denen es gehört.

Wenn es dir nicht gelingt, dann ist es Zeit einen Termin bei deiner inneren Heilerin zu nehmen.

Denn die alten Geschehen, dort wo noch Anhaftungen, Blockaden, Emotionsstaus, Traumata und Schocks festsitzen, werden sich jetzt in Turbozeit für dich sichtbar machen.

weiterlesen …
Share Button

Paralleluniversum

Zeitqualität – Paralleluniversum

Manchmal purzelt am Morgen, kurz nach dem Aufwachen, einfach eine neue Zeitqualität aus mir heraus. Manchmal ist es ganz anders, dann zeigt sich mir im Umfeld ein ähnliches Muster oder eine sich wiederholende Gegebenheit öfter. Dadurch werde ich dann darauf aufmerksam. Synchronizität könnt man dazu sagen. In solchen Momenten fange ich an, über das nachzudenken, um die dahinterliegende Zeitqualität zu erfassen.

Wie Du siehst haben ich unterschiedliche Zugänge, wie meine feinstofflicheren Anteile mit mir kommunizieren. Das ist gut so, denn nicht immer bin ich in meiner höchsten Schwingung, wie wahrscheinlich die meisten von uns. In solchen Momenten klappt das eben mit der telepathischen Kommunikation nicht so gut bei mir und dann gibt es andere Wege, meine Aufmerksamkeit zu erlangen.

weiterlesen …
Share Button

Auf wen verlass ich mich

Zeitqualität

Auf wen verlasse ich mich?

Der gefühlte Druck, der auf uns einwirkt, oder schon lange auf jedem Einzelnen lastet nimmt stetig zu. Ich sehe viele Menschen im Umfeld, die sich leer und schwer fühlen.

In letzter Zeit höre ich öfter Aussagen wie: „Nach einem Tag Arbeit, fühle ich mich so leer, dass ich nur noch dasitzen kann.“ oder „Ich kann nicht mehr! ich brauche einfach nur mal Zeit um zur Ruhe zu kommen.“

Die Frage was ist gerade anders, dass es so Energieraubend empfunden wird?

Meines Erachtens hängt das damit zusammen, dass sich Einzelne, Teams, Firmen enorm anstrengen einen Zustand zu erreichen, wie vor dieser Corona-Wandlungszeit. Doch das wird sich so nicht wieder einstellen. Dieses Massenereignis ist genau dafür geschehen, dass wir als Menschheit einen Wandel vollziehen. Ein „weiter so wie bisher“ ist nicht mehr möglich.

weiterlesen …
Share Button
1 2 3 11