Universelle Waschmaschine

Zeitqualität – universelle Waschmaschine

Im Moment wird Tiefenreinigung von uns allen verlangt. Was bedeutet das?

Wir, ja wir selbst gestalten uns Erfahrungsspielfelder, damit die in uns ungelösten Muster sichtbar werden.

Denn mit diesen alten Mustern, Ängste und den dazugehörigen Reaktionen und Strategien, kann keiner in die neue Zeitqualität eintreten. Das nennt sich Schattenarbeit. Diese ist nicht so beliebt, aber ungemein befreiend.

Es ereignen sich Geschehnisse, in denen Dir bewusst wird: „Eh, hier bin ich total fremdbestimmt.“ Dir wird klar, dass Du weit weg bist von frei sein. Und das ist eine wunderbare Chance hier Selbstverantwortung zu entwickeln. Siehe meinem vorherigen Impuls zum Thema, wie gehe ich damit um, wenn andere sich nicht so verhalten, wie ich es passend finde.

Es geht darum den eigenen Raum, den dir angeborenen Platz in vollem Umfang einzunehmen und deine Grenzen zu wahren. Grenzen setzen ist ein großes Übungsfeld.

Dabei gilt es zu erkennen, wie oft du selbst gerade weil du deine eigenen Grenzen nicht kennst und sie nicht setzt, bei anderen ungefragt über deren Grenze hinweg gehst.

Du Erwartest von ihnen dass sie deine Bedürfnisse befriedigen, ohne diese auszusprechen, sie selbst richtig benennen zu können oder gar klar zu haben, dass du in erster Linie, für deine Bedürfnisbefriedigung zuständig bist. Zu alledem be- oder verurteilst du andere dafür.

Und oft genug besprichst du das mit Dritten, ohne mit den Menschen mit denen das Problem entstanden ist, selbst zu reden und erhoffst dir dass dadurch Veränderung entsteht. Es kann nur kurzfristige Stressentlastung schenken, evtl. Selbstreflexion, aber keine Lösung, dazu braucht es die direkte Klärung.

Oder du übernimmst ungefragt die Zuständigkeit für in deinem Kopfkino sich abspielende Bedürfnisse von anderen und wunderst dich, dass dies zu schwierigen Situationen führt. Du meinst es doch nur gut. Das nennt sich Helfersyndrom und dient oft dazu, dass du dich selbst besser fühlst.

Die Lösung liegt darin, dass wir diese Verdrehungen erkennen und die Verantwortung sortieren. Dafür braucht es Mut, sich alten Emotionen und Verletzungen zu stellen, damit wir Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse ausdrücken können und Grenzen erkennen.

Diese Schattenarbeit, schenkt Erlösung und lässt unsere Beziehungen lebendiger und freier werden.

Am 17.9.2020 startet eine Onlinegruppe, die ca 5-7 Termine hat, in dem es genau um diese Schattenarbeit geht. Danach wirst Du dich freier und gelassener mit deinen Beziehungen fühlen und dich neutraler in deinem Umfeld bewegen.

Die Zeitqualität unterstützt diesen heilsamen Reinigungsprozess. Bist du dabei?

Weitere Informationen findest du hier.

 

 

Share Button

Ich bin kein Opfer mehr

Zeitqualität – next Level

Kannst du dich selbst beobachten?
Klappt es mit deiner inneren Kommunikation? Agierst du mit dir selbst aus deiner inneren Führung heraus?

Das sind die wichtigen Werkzeuge, die nun im Alltag genutzt werden wollen. Genau da, also im laufenden Geschäft, kann nun sehr gut innere Heilung entstehen. Alltagsmeditation im jetzt.
Wenn sich dir Emotionen aus dir heraus zeigen, ist die Kunst, dass du sie gleichzeitig wahrnehmen und benennen kannst. Um zu erkennen, dass sie sich aus deinen inneren Speichern nun lösen möchte, um sich zu verabschieden.

weiterlesen …
Share Button

Paralleluniversum

Zeitqualität – Paralleluniversum

Manchmal purzelt am Morgen, kurz nach dem Aufwachen, einfach eine neue Zeitqualität aus mir heraus. Manchmal ist es ganz anders, dann zeigt sich mir im Umfeld ein ähnliches Muster oder eine sich wiederholende Gegebenheit öfter. Dadurch werde ich dann darauf aufmerksam. Synchronizität könnt man dazu sagen. In solchen Momenten fange ich an, über das nachzudenken, um die dahinterliegende Zeitqualität zu erfassen.

Wie Du siehst haben ich unterschiedliche Zugänge, wie meine feinstofflicheren Anteile mit mir kommunizieren. Das ist gut so, denn nicht immer bin ich in meiner höchsten Schwingung, wie wahrscheinlich die meisten von uns. In solchen Momenten klappt das eben mit der telepathischen Kommunikation nicht so gut bei mir und dann gibt es andere Wege, meine Aufmerksamkeit zu erlangen.

weiterlesen …
Share Button

Auf wen verlass ich mich

Zeitqualität

Auf wen verlasse ich mich?

Der gefühlte Druck, der auf uns einwirkt, oder schon lange auf jedem Einzelnen lastet nimmt stetig zu. Ich sehe viele Menschen im Umfeld, die sich leer und schwer fühlen.

In letzter Zeit höre ich öfter Aussagen wie: „Nach einem Tag Arbeit, fühle ich mich so leer, dass ich nur noch dasitzen kann.“ oder „Ich kann nicht mehr! ich brauche einfach nur mal Zeit um zur Ruhe zu kommen.“

Die Frage was ist gerade anders, dass es so Energieraubend empfunden wird?

Meines Erachtens hängt das damit zusammen, dass sich Einzelne, Teams, Firmen enorm anstrengen einen Zustand zu erreichen, wie vor dieser Corona-Wandlungszeit. Doch das wird sich so nicht wieder einstellen. Dieses Massenereignis ist genau dafür geschehen, dass wir als Menschheit einen Wandel vollziehen. Ein „weiter so wie bisher“ ist nicht mehr möglich.

weiterlesen …
Share Button

Freiheit und Verantwortung

Der Weg dahin wird kein leichter sein

Guten Morgen,

heute wende ich mich an Dich, da ich deutlich fühle, dass wir als Menschheit nun vor entscheidenden Herausforderungen stehen.

Ich bin mir klar, dass ich mit meiner Botschaft bei manchen Türen öffnen werde und andere die Tür ganz fest verschließen werden. Doch nun ist Die Zeit gekommen, mit allem was wir zu bieten haben sichtbar zu werden, authentisch und ungeschminkt, frei von komischen Rollen, die wir meistens zuerst einmal nur uns selbst vorgespielt haben. Also, entscheide Du, ob die Tür zu oder auf geht.

Jeder und Jede von uns wird mit genau den persönlichen Wachstumsvoraussetzungen konfrontiert sein, die auf einer höheren Ebene ausgewählt wurden.

Einige von uns sind genau jetzt hier, um persönliche Erfahrungen in der 3-D-Dichte abzuschließen,

weiterlesen …
Share Button

Alles eine Sache des Bewusstseins

Sprache und Verhalten haben Auswirkungen

Aktuell können wir eine Verrohung mit Worten und Handlungen feststellen. Zumindest in den Bereichen, die uns in den Medien gezeigt werden. An vielen Stellen führt das zu einer Art Abstumpfung oder zum Ausschalten.

Das was da vorgelebt wird, entspricht nicht dem, was ich in meinem Alltag bei den Menschen wahrnehmen kann. Denn es entsteht automatisch immer auch eine Gegenbewegung. Achtsamkeit und Bewusstsein wächst gleichermaßen. Es liegt nun an jedem von uns, woran wir uns orientieren und ausrichten.

Ahmen wir die vorgezeigten Bilder der Verrohung nach, um hip zu sein. Oder leben wir Selbstverantwortung und wählen einen angemessenen und respektvollen Umgang miteinander aus? Wie drücken wir unser Unbehagen aus? In dem wir anderen die Blumen vor die Füße werfen?

weiterlesen …
Share Button

Die Welten trennen sich

Energetischer Wochenblick für KW44

Die Welten trennen sich im Kleine und im Großen. Genau das bringt uns zur Einheit in uns selbst. Dort wollen wir hin. Mit den 10 Portaltagen, aktuell, wird noch einmal ganz viel Möglichkeit geboten, die tief versteckten, überholten Reste auszukehren, um dann leichter in der neuen Energie zu surfen. Demnächst gibt es ein Webinar  für alle die noch ein paar „Energetische Werkzeuge“ für den Alltag brauche.

Share Button

Bewusstsein und Zwischenzeiten

Löwinneninterview mit Anke Ehrich

Nicht immer ist es einfach die Zwischenzeiten auszuhalten, wenn sich etwas in unserem Leben verabschiedet und das Neue noch nicht richtig sichtbar ist. Anke teilt mit mir ihre Erfahrungen dazu.

Share Button

Echt authentisch Sein

Echt authentisch Sein!

Das hörst Du gerade überall. Stimmt, das ist das Ziel. Und es darf jeden Tag neu geübt werden. Denn es ist auch immer wieder eine Herausforderung. Es bedarf der Prüfung. „Wer bin ich wirklich und mute ich mich den anderen voll zu mit allem was ich bin?“
Vieles davon geschieht erst einmal im Inneren und ist für Dein Umfeld nicht sichtbar. Wenn es dann zum Ausdruck kommt, kann es überraschend sein.
Die Zeitqualität unterstützt uns alle gerade dabei, alle Ideen, Erwartungen und Vorstellungen, auch die, die wir von anderen übernommen haben, loszulassen. Alles was nicht mehr optimal ist, was nicht zu uns gehört und sich überholt hat, wird nun überdacht.
weiterlesen …
Share Button

Bleiben oder Gehen

Live-Interview mit Heike Marczalek

Ein Thema was nicht nur Heike Marczalek in ihrer Arbeit immer wieder begegnet auch in meinen Workshops sehen sich Frauen mit dieser Frage konfrontiert. Ob Job, Beziehung oder Vereinsarbeit, immer wieder kommt es im Leben an Punkte, die Fragen der Veränderung aufwerfen.  Im Rahmen meiner Interviewreihe für meine Löwinnengruppe finde ich ist das ein interessantes Thema, das wir zusammen beleuchten.
Hier kommst Du meiner kostenfreien Löwinnengruppe bei Facebook
Oder schau auf hier bei meinem Löwinnenkonzept für Frauenstärke vorbei.

Share Button
1 2 3 8