Weinspiele der eignen Macht

Stimmungswechsel

Gerade bin ich aufgewacht aus einem Traum, in dem ich eine beeindruckende Rede vor einem großen öffentlichen Publikum gehalten habe. Vor Ort war die Situation gerade an einem Wendepunkt. Es schien, als wolle die Stimmung zum Unguten kippen.

Es war eine Gelegenheit, mit meiner Rede etwas zu balancieren. Ich konnte die Anwesenden aufmerksam zu machen, dass sie, genau in solchen Momenten mitgestaltet, wie sich etwas entwickelt. Das bewusste Mitgestaltungstum ist eines der mächtigsten Werkzeuge, die wir haben.

Nun nachdem ich jetzt aufgewacht bin und der Traum immer noch sehr präsent ist, lasse ich mich darauf ein, dies in einem Impuls zu verarbeiten. Es kommt öfter vor, dass meine höhere Leitstelle mir mit Träume Bilder und Hinweise sendet.

Worum ging es in meiner Rede im Traum?

weiterlesen …
Share Button

Ich bin kein Opfer mehr

Zeitqualität – next Level

Kannst du dich selbst beobachten?
Klappt es mit deiner inneren Kommunikation? Agierst du mit dir selbst aus deiner inneren Führung heraus?

Das sind die wichtigen Werkzeuge, die nun im Alltag genutzt werden wollen. Genau da, also im laufenden Geschäft, kann nun sehr gut innere Heilung entstehen. Alltagsmeditation im jetzt.
Wenn sich dir Emotionen aus dir heraus zeigen, ist die Kunst, dass du sie gleichzeitig wahrnehmen und benennen kannst. Um zu erkennen, dass sie sich aus deinen inneren Speichern nun lösen möchte, um sich zu verabschieden.

weiterlesen …
Share Button

Eine Woche Kontaktsperre

Wie geht es Euch so?

Ein persönlicher Rückblick und Gedanken zur Gestaltung dessen was kommt.

Termine für die nächsten Online-Gruppentreffen:
Mittwoch 01.04.2020 um 10:00 Uhr
Donnerstag 02.04.2020 um 20:00 Uhr
Mittwoch 08.04.2020 um 20:00 Uhr
Donnerstag 09.04.2020 um 10:00 Uhr
Anmeldung hier

Share Button

Nein sagen

Nein ist ein ganzer Satz!

Diese Aussage erzeugt immer Diskussionen in meinen Workshops. Nein sagen, ohne Rechtfertigung, dass fällt schwer, weil die meisten gelernt haben, andere wichtiger zu nehmen, als sich selbst.

Das ist ein ganz tief sitzender Glaubenssatz, bei Frauen oft noch ausgeprägter, der jetzt aufgelöst werden darf.
Die Workshop-Teilnehmerinnen finden hier immer ganz viele „Ja, aber“ warum Rechtfertigung wichtig ist.
Sich selbst wichtig nehmen, wird als egoistisch angesehen.

Beziehungen egal welcher Art funktionieren auf Dauer nur auf Augenhöhe gut.
Also ab in den geistigen Schredder mit dem Glaubenssatz.
Am 6.11.2018 in der Löwinnengruppe ist eine gute Gelegenheit, überholte Glaubenssätze loszuwerden.

 

Share Button

Was Kunden sagen

Feedback meiner Teilnehmerinnen Workshop „Erfolgreich im Team“

Einen ganz herzlichen Dank  für dieses tolle Feedback.

Die Teilenehmerinnen haben ganz viele Schätze in ihre persönliche Schatzkiste gepackt.

Ein tolles Ergebnis für den Tag, ich wünsche allen viel Erfolg bei der Umsetzung in ihren Teams

weiterlesen …
Share Button

Es wird Zeit aufzuwachen

Gedanken zur aufgeladenen Stimmung

Gerade heute habe ich wieder beobachtet, wie schnell die Menschen im Umfeld explodieren, wenn jemand mit einer kleinen Unachtsamkeit unterwegs ist. Die alten unterdrückten Muster und nicht gelebten Wut-Anteile lassen sich nicht mehr zurückhalten. Eine Kleinigkeit reicht und dann kommt es hochgeschossen. Es zeigt mir deutlich, wie die Menschen unter Stress stehen und die Hitze hilft das ganze hoch zu kochen.

Achtsamkeit, Neutralität und Selbstreflexion helfen, das eigene Resonanzfeld zu klären, damit wir eben Beobachter bleiben und nicht sofort mitten im Spielfeld sind. Gestern habe ich dazu bereits im Blogbeitrag „Achtsam mit Gedanken und Worten“ geschrieben.

weiterlesen …
Share Button

Achtsam mit Gedanken und Worten

Heute geht es weiter mit dem Thema Achtsamkeit, in Ergänzung zu dem Blogbeitrag 3 Achtsamkeit-Übungen für den Alltag

Der Stress der Anderen

Eine meiner weiteren Achtsamkeit-Übungen ist es immer mehr zur Beobachterin zu werden und mich nicht automatisch in alles hineinziehen zu lassen, was nicht meins ist. Im Außen sowieso, ich muss nicht jeden Stress zu meinem werden lassen. Zumindest weiß ich das schon einmal! Die Übung besteht nun darin, dies auch immer öfter zu erfahren und zu leben. Es kommt darauf an im eigenen Takt zu tanzen, das ist der einzige Tanz, den kann ich wirklich richtig gut tanzen. Immer wenn es meins ist, fühlt es sich wie Tanzen an.

weiterlesen …
Share Button

Natürlichkeit kommt durch dich

Zeitqualität März 2018

Natürlichkeit kommt durch Dich zum Ausdruck

Die Tore zum Neuen stehen weit auf, nun kommt es auf uns an, wie wir diese neuen Wege gehen und gestalten.

Der Weg ins neue Zeitalter ist nicht in einer Woche gegangen, wir befinden uns sozusagen auf der Wanderschaft zwischen den Zeiten. Und doch ist es und war es schon immer da, nur wir können es jetzt erst entdecken. Dafür war und ist nach wie vor viel Transformation notwendig. Nicht immer ist es einfach sich aus der Trennung zu lösen, da unser Ego, voller Ängste und Verwirrung ist. Wenn wir es mit dem Herzen in Verbindung bringen, kann es sich dem Sein ergeben. Und vielleicht fällt es uns mit der kommenden Frühlingsenergie etwas leichter, uns auf den Tanz des Lebens einzulassen.

Ich kann nur wie schon letzten Monat wiederholen, die die Karten zeigen mit ihrer dahinterliegenden Zeitqualität eine andere Energie, als das was uns im außen vermittelt wird.

Die Befreiung aus Ängsten kann nur über die Liebe kommen und mit dem Vertrauen auf unsere innere Weisheit.

Der Link zu den erwähnten Spiegelgesetzen.

 

 

Share Button

Mit dem Finger auf andere zeigen

Wenn Du mit einem Finger auf andere zeigst, zeigen drei auf Dich zurück!

Mit allem mit dem wir in Resonanz gehen, haben wir etwas zu tun. Das sagt schon eine alte Volksweisheit: „Wie es in den Wald reinschallt, so schallt es zurück!“

Hier nun noch etwas ausführlicher die Spiegelgesetze. Es ist ein komisches Gesetz und dabei ist es egal, ob wir es kennen oder nicht, es wirkt auf und durch uns.

weiterlesen …
Share Button

In neue Weltbilder einziehen

Tagesimpuls

Neue Weltbilder entdecken

Manchmal fühlt es sich einsam an, wenn Menschen mutig sind und über den Tellerrand hinaus blicken. Du schaust Dich um und stellst fest, Dein Umfeld folgt Dir nicht automatisch.

Es braucht Zeit, bis sich das Umfeld aus den alten vermeintlichen sicheren Weltbildern befreit. Diese Struktur bietet noch solange Sicherheit, wie sie sich kontrollieren lässt. Doch Kontrolle kostet Energie – immer.

Bewusstsein geschieht automatisch

Alles hat seine Zeit. Versuch das Umfeld mit Zwangsbeglückung mitzunehmen

weiterlesen …
Share Button
1 2 3 4