Zeitqualität – Zeit sich vorzubereiten

Veränderungen stehen an. Das ist ganz offensichtlich.

Im Jahreskreislauf ist jetzt die Zeit das alte Jahr loszulassen. Vergangenes sein lassen, Trauer zu überwinden, dass es nicht mehr ist wie es war. Gefühle erlösen und Vergebung von allem was nicht optimal gelaufen ist. Frieden finden mit nicht genutzten Chancen und stiller Dank an die, die uns Wachstumsgelegenheiten geschenkt haben, besonders an die Ar…-Engel.

Das Neue kommt, somit ist es sinnvoll sich darauf auszurichten. Viel zu oft lassen wir uns reinziehen, in die lauten Geschehnisse, die einhergehen mit der Verabschiedungsprozedur des scheidenden Alten. Wir verabschieden gerade ein Zeitalter, nicht nur ein Jahr. Ein Zeitalter voller Schwere, Traumata, Schuldzuweisungen, Vertreibung, Trennungen und mit viel zerstörerischem und unnatürlichen Potenzial. Das das kracht, wenn es geht ist irgendwo klar.

Wir erleben gerade den Abgesang mit Angst, Enge, Schuldzuweisungen, Trennung, Ablehnung, Durcheinander, Stillstand und auch den Stress des Dauerdrucks noch einmal in aller Deutlichkeit. Damit es uns einfacher wird uns davon abzuwenden oder gar zu befreien. Es ist wirklich Zeit, sich davon abzuwenden und dem Endgetöse den Ton abzuschalten. Ähnlich, wie wenn wir einen Film ausschalten, besonders wenn es ein schlechter war, wir müssen ihn nicht als Dauerschleife ansehen.

Wer mehr dazu erfahren möchte, dem empfehle ich das Interview mit Philipp – über die Psychologie des Systemwechsels

Bereiten wir uns lieber auf das Neue vor. Ich habe eine schöne Metapher dazu gelesen. Stellen wir uns vor, wir wollen einen besonderen Gast einladen.

Welche Vorbereitungen würden wir treffen?

Vielleicht lüften wir, stauben noch einmal aus und saugen die Wohnung, damit der alte Mief weg ist. Wir machen uns adrett zurecht. Wie wollen wir den Gast begrüßen? Was wollen wir servieren? Vielleicht ist es gut sich von alten, überholten und unbrauchbaren Konventionen und Fesseln zu befreien, damit alles gut in Fluss kommt. Sorgen wir für gute Stimmung und befruchtende Unterhaltungen, aus denen neue Ideen entstehen und wir mit dem Gast eine wundervolle Zeit erleben.

Die Zeitqualität unterstützt uns dabei.

  • 30.11.2020 ein kraftvoller Vollmond – eigene Ausrichtung erkennen
  • 12.12.2020 Portaltag mit viel schöpferischer und weiblicher Energie für uns, damit die Augenhöhe der Kräfte in uns gelebt werden kann.
  • 14.12.2020 Neumond und totale Sonnenfinsternis – wir werden als Menschheit auf die neue Energie, die am 21.12.2020 startet vorbereitet
  • 21.12.2020 Start in die Rauhnachtzeit – völlige Neuausrichtung auf Bewusstseinsaktivierung, bei denen die dazu bereit sind.

Ich bin noch am überlegen, wie ich dieses Jahr die Rauhnachtzeit gestalten werden. Möchte ich sie ganz alleine für mich erleben, oder in einer kleinen Gruppe mit ein paar lieben Menschen, die sich treffen für einen Moment, um jedem Tag mit seiner besonderen Qualität zu erleben und zu zelebrieren? Was ist Dein Bedürfnis? Melde Dich dazu doch gerne bei mir.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *