SteineGibt es Situationen in denen Du Dich fragst, warum bin gerade ich jetzt hier?

Bist Du gerade dann im Garten, wenn Nachbarn sich anfangen zu streiten? Stehst Du gerade dann in einer Schlange im Supermarkt, wenn jemand sich vorbei drängeln möchte und ein Wartender sich darüber aufregt? Kommst Du genau in dem Moment in den Raum eines Kollegen, wenn der ein Telefonat führt und kurz vorm explodieren ist?

Und fragst Du Dich, warum Du solche Momente wie ein Magnet anziehst?

Vielleicht kannst Du Dich darin erinnern, dass es eine Idee von Dir ist, genau in solche Momente Stabilität zu bringen. Deine Ruhe, Deine Neutralität zu der Sache, Dein Blickwinkel von außen, vielleicht auch einfach nur Deine Anwesenheit, kann der Situation einen Dreh geben.

Genau in solchen Momenten ist es wichtig, selbst nichts zu wollen, nicht die Situation zu übernehmen, sondern einfach mit der besten Absicht, innerlich in Verbindung mit der Seele, dem Höheren Selbst, der Quelle (oder wie Du es nennst) für einen optimalen Ausgang, das Heilen der Situation zu bitten.

Manchmal reicht es, dass sich Menschen in instabilen Momenten einfach nur verstanden und angenommen fühlen. Das kann schon zur Entspannung führen.

Ich selbst erlebe es ganz oft, dass allein die Anwesenheit meiner Energie, Menschen beruhigt und ihnen Klarheit verschafft, was nun zu tun ist. Denn in Momenten, in denen wir außer uns sind, kann keine passende Entscheidung getroffen werden. Diese wieder in sich ankommen, ist in den meisten Fällen die Heilung der Situation.

Es begegnen mir Menschen mit Ängsten, die sich nach einem kurzen Gespräch verwandeln und die Lähmung sich löst. In Starre und Lähmung empfindet sich jeder ausgeliefert. Nach dem Loslassen  davon, ist es möglich für sich selbst zu agieren, frei von der Starre und mit Klarheit, das die eigene Lösung nicht unbedingt, für das Umfeld passen muss. Erkennen, dass das nicht der Untergang ist und die eigene Existenz nicht gefährdet ist, weil jemand ist wie er ist, echt eben, das kann Freiheit bringen.

Die kleinen Wunder, die in solchen Momenten passieren, veranlassen mich eine tiefe Dankbarkeit zu fühlen. Es ist eine wunderbare Verbundenheit, die dann mit allem was ist entsteht.

Der Moment zum passenden Zeitpunkt anwesend zu sein, kann sich für Mensch, Tier und Natur sehr positiv oder optimierend auswirken. Vielleicht erinnerst Du Dich auch an diese „Deine Fähigkeit“. Ein jeder hatte einen Plan hier zu sein.

In dieser instabilen Zeit, mit sehr viel Wandel, Ängsten vor Veränderungen und noch nicht Wissen was kommen wird, braucht es die in sich ruhende Stabilität, die flexibel mit den äußeren Umständen sein kann.

Was sind Deine Situationen, in die Du Deine Ruhe, Neutralität und Stabilität einbringen kannst?

 

Merken

Merken

Merken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *