clock-331174_1280

Wie bewegst Du Dich in der Vielfalt der Zeitlinien?

Zeitlinien sind mögliche Optionen. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten, wie etwas sein wird. Nehmen wir einmal das Beispiel, ich kaufe mir ein Eis im Eissalon.

  • Der Eissalon hat zu.
  • Die Eis Sorte, die ich mir kaufen will ist gerade ausverkauft.
  • Ich habe mein Portemonnaie zu Hause liegen gelassen.
  • Ich bekomme das Eis, was ich mir wünsche, aber auf dem weiteren Spaziergang fällt es mir herunter.
  • Ich bekomme gerade noch das letzte Eis dieser Sorte.
  • Ich lecke genüsslich mein Eis und plötzlich bekomme ich Zahnweh.
  • Ich bekomme vom Eisverkäufer mein gewünschtes Eis und weil er gerade eine neue Sorte entwickelt hat, schenkt er mir ein weiteres Bällchen zum Probieren.
  • Ich lecke mein Eis zufrieden und genieße den Sommertag.
  • Eine Freundin kommt vorbei und lädt mich auf ein Eis im Eissalon ein.

Natürlich gibt es bestimmt noch ganz viele weitere Optionen, aber um dem ganzen hier ein Bild zu geben reichen diese.

Mit dem Eiskaufen macht sich ein Feld auf und darin sind erst einmal alle Möglichkeiten vorhanden. Je mehr ich mit mir in Balance bin und erwarte, dass das mit dem Eiskaufen alles gut geht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich genau diese Zeitlinie manifestiert. Je weiter ich in mir selbst von der optimalen Möglichkeit entfernt bin, desto schwerer wird es diese Spur zu manifestieren. Jetzt ist das bei einem Eis Kauf nicht ganz so spektakulär. Aber wenn wir in uns reinspüren, gibt es ganz viele Ereignisse, wo wir in uns selbst mit unserem Glauben an etwas wie es sein soll, sehr weit entfernt sind. Oder wir sind ganz unklar in uns selbst. Hierbei sind auch die ganzen unbewussten Stolpersteine und Glaubenssätze in uns zu berücksichtigen. Das ist dann wie ein Wabern der Zeitlinien. Es ist nun viel schwerer aus den Möglichkeiten die optimale Zeitspur zu schnappen. Unsere Gefühle, wenn sie dann für einen Moment nicht stabil sind, lassen uns weniger optimale Möglichkeiten in unser Leben bringen.

Und wie es für uns selbst einzelnen Optionen gibt, so gibt es auch Optionen für die ganze Menschheit. Meist nennt man das dann Prophezeiungen. Dabei kommt es darauf an aus welchem Blickwinkel und wann diese gemacht wurden, denn nichts ist unveränderlich. Viele der Prophezeiungen sind aus einem recht dunklen Blickwinkel und Zeitalter heraus entstanden. Aus der damaligen Sicht, war es das was gesehen wurde. Aber inzwischen hat die Energie sich geändert. Die Menschheit hat sich entwickelt und nun würde es eine neue Interpretation der alten Sichtweise bedürfen. Es gibt natürlich immer Interessen, die genau diese alte Option gerne verwirklicht hätten. Und dann versucht man Gebetsmühlenartig immer wieder diese alten Sichten zu wiederholen, damit sich möglichst viele Menschen damit beschäftigen, um diese alte Zeitlinie wieder mit Energie aufzuladen.

Aus meiner Sicht hilft hierbei immer unsere innere Stimme, fühlen Sie, ob solche meist düsteren Vorhersagen noch stimmig sind. Klar stehen wir vor großen Herausforderungen und wir dürfen viele Dinge anpacken und neu gestalten. Aber eine neue Welt, ein goldenes Zeitalter, wie dieses nun gerade beginnende Wassermannzeitalter genannt wird, entsteht nicht aus Schutt und Asche. Es ist möglich das ein Übergang in etwas chaotischen Momenten kommt, dass ist aber immer so wenn etwas Neues entsteht. Ich denke nur daran, wie das war, als ich das erst Mal alleine Autogefahren bin, da war auch viel Unsicherheit, am ersten Ausbildungstag, im neuen Job, beim ersten Treffen mit einem Partner, überall war ich unsicher und es musste sich etwas neu ordnen. Genau da stehen wir im Moment. Es ordnet sich alles neu. Warten wir also nicht, dass es in Unordnung gebracht wird, sondern machen wir uns an die Gestaltung der neuen Ordnung. Nichts entsteht durch nichts tun.

Das Entscheidende ist nun, je mehr wir uns auf das für uns optimale ausrichten, desto mehr richten sich auch die Zeitlinien auf das Neue optimale aus. Hier ist unsere Möglichkeit. Lassen wir die alten düsteren Zeitlinien ziehen und richten unseren Blick und unsere Gestaltungskraft auf das aus, was uns glücklich macht und was wir von Herzen erleben wollen. Dann kommen wir mit den optimalen Zeitlinien in Kontakt. Wie immer jeder für sich und somit fürs Ganze.

Merken

Merken

Share Button

2 thoughts on “Wähle weise aus bei den Zeitlinien

  1. Das ist eine sehr hilfreiche und plastische Darstellung der möglichen Zeitlinien, die uns alle, also jeden Einzelnen, betreffen. Sich darüber klar zu werden, ist aufgrund der Überflutung per Radio, Fernsehen, Werbebanner, Zeitungen sowie den Möglichkeiten per Mobilfunk mit Informationen an nur einem Tag eine große Herausforderung.
    Deshalb dürfen wir immer mal inne halten und uns z. B. fragen: „In wiefern hilft mir das weiter? oder „ist das wirklich für mich wichtig, ist das meins?“ Wenn wir dann auf unser Gefühl, unsere innere Stimme, den Bauch hören und uns danach ausrichten, kann das ein erster Schritt in die für jeden einzelnen richtige Richtung bedeuten. Dabei dürfen wir darauf vertrauen, dass es ‚das Leben‘ mit uns gut meint und nur unser bestes unterstützt. Nur hören wir manchmal nicht genau oder gar nicht hin, auf solche Hinweise durch unseren Körper oder unser Gefühl in verschiedenen Situationen. Wenn wir mit einem kleinen ersten Schritt anfangen, bewusst auf uns und unser Empfinden zu achten, kann das ein großer erster Schritt in einen neuen Lebensabschnitt sein, dem viele weitere und bewusste folgen können. Damit öffnen wir uns auch Neuem und treffen Entscheidungen im Hier und Jetzt. Damit kann das Miteinander auch achtsamer und vorurteilsfreier werden. Uns allen steht dafür „bedingungslose Liebe“ im Überfluss zum Annehmen und Weitergeben zur Verfügung. Mögen uns allen dies immer besser gelingen!

    1. Liebe Luise,
      Dein Hinweis, dass das Leben es gut mit uns meint, ist ein ganz wichtiger. Dessen sind wir uns so selten bewusst. Und wenn wir uns dann gegen den Fluss des Lebens stemmen, kostet es unendlich viel Kraft oder tut auch manchmal sehr weh. Erst wenn wir uns sozusagen ergeben, ergibt sich was.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *