PrinzessinnenEs gibt Zeitqualitäten, wie Sommer, Winter, Herbst und Frühling. Zu jeder dieser Zeiten haben wir ein anderes Gefühl zum aktuellen Lebensalltag. Im Winter mögen wir es eher kuschelig mit einem Tee vorm Kamin. Und im Sommer ist Freude, Feiern, Grillen, Freunde treffen oder Schwimmen im See angesagt. Genau wie die Jahreszeiten uns beeinflussen, so gibt es auch einen Einfluss der Sterne auf uns. Denn schließlich hängt in diesem Universum alles zusammen und beeinflusst sich.

Ab 25.7.2015 wird die Venus bis 06.09.2015 rückläufig. Ich bin keine Spezialistin für die Sterne, aber ich weiß, dass die Venus etwas mit Beziehungen, Gefühlen und Liebe zu tun hat. Wenn Sterne rückläufig sind, dann bekommen wir die Gelegenheit, bei den Angelegenheiten, bei denen wir bisher der Wahrheit nicht ins Auge schauen wollten, nochmals hinzusehen. Die Bereitschaft dazu, das zu tun, macht es natürlich einfacher, als wenn weiter nach dem Vogelstrauß-Prinzip verfahren wird. Dann bleibt letztendlich keine andere Wahl, als dass das sogenannte Schicksal eingreift und wir mit der Nase direkt darauf geschubst werden.

Wichtig ist zu begreifen, es geht eigentlich immer nur darum, Angelegenheiten, die uns nicht mehr entsprechen in richtige Bahnen zu bringen. Unser ganzes Leben besteht aus Wachstum und Veränderung. Zum Glück! Stellen Sie sich einmal vor, es würde immer alles gleich bleiben. Dies wäre, wie ewig grüßt das Murmeltier und blad würden wir es sehr langweilig finden. Denn der Mensch ist von Natur aus neugierig und möchte das Leben mit all seinen Möglichkeiten erfahren und erforschen.

Manchmal jedoch haben wir uns sehr bequem in einer Komfortzone eingemietet und möchten um keinen Preis umziehen. Auch wenn die Wohnung inzwischen schon viel zu klein geworden ist, oder auch manchmal viel zu groß ist. Dann hilft ein Schupps aus dem bequemen Nest und dafür sorgt das Leben, besonders in solchen Zeitqualitäten, wie sie nun anstehen.

Die Themen sind wie gesagt, Beziehungen, privater Natur, aber auch beruflicher Art, Herzensangelegenheiten und familiäre Angelegenheit, sowohl der Herkunftsfamilie, wie auch der neuen, eigenen Familie.

Beziehungsangelegenheiten, die also geklärt werden wollen, da wo Ungleichgewicht herrscht, wie auch immer geartet. Das altbekannte Frauen gegen Männer Spiel, Alt gegen Jung, Frauenzickereien, Männermachogehabe, Kindertheater, was immer es auch sein mag. Alle was auf Täter – Opferspiele hinausläuft, wird sich zeigen. Jede Über- und Untervorteilung, alle alten Verletzungen und Missachtungen warten darauf befriedet und geheilt zu werden. Liebe darf wieder einziehen in unser Beziehungsleben. Menschen, die sich ihres Wertes bewusst sind, können mit anderen Menschen wertschätzende umgehen. Daraus erwachsen Beziehungen auf AUGENHÖHE.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *