Zeitqualität

Alles wird sichtbar, ja das ist so. Die Trennungslinien durch die Gesellschaft, das Verhalten jedes einzelnen, egal in welcher Position. Es wird inzwischen deutlich erkennbar, aus welcher Motivation heraus gehandelt wird. Das Handeln aus der Angst heraus zeigt sich in den unterschiedlichsten Gesichtern.

In jeder Rolle ist ein Handlungsspielraum des einzelne möglich.

Wie gehe ich als Lehrer, Ärztin, Geschäftsmann, Mutter, Pfleger, Nachbarin, Polizist, Journalistin, Politiker, everybody mit Situationen um?

Die Wahl ist immer, auch im noch so klein abgesteckten Rahmen möglich. Es gibt das destruktiven Prinzip oder das aufbauende, förderliche Prinzip. Täglich sind wir alle gefordert neu zu entscheiden. Je mehr Angst in uns aktiv ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, nicht natürlich, menschlich, bewusst und aus der Liebe heraus zu handeln.

Alles war schon lange da, nur jetzt wird es deutlicher sichtbar, für alle, die es sehen wollen. Wo steht wer?

Die individuellen Bewusstseinszustände beeinflussen das Handeln.

Handeln aus Mangel, bestimmt das Leben und der tägliche Kampf um Geld, Haben wollen und Anerkennung kostet viel Energie. Gleichmacherei wird gefordert und macht doch einsam. Viele Ängste um die eigene Existenz zeigen sich. Wut und alte Verletzungen können zu explosiven Erfahrungen beitragen.

Handeln aus dem Herzen, lässt den einzelnen frei. Unterschiedlichkeit bedroht nicht mehr und lässt die Vielfalt erblühen. Die innere Fülle drückt sich im Alltag aus. Vieles ergibt sich, da das innere Vertrauen zulässt, die äußere Kontrolle aufzugeben und sich dem hinzugeben was ist. Lebensfluss im jetzt.

Immer deutlicher wird, wie wir uns als Gesellschaft in einem Netz aus Gehirnwäsche, Propaganda und Hypnose verfangen haben. Diese Matrix fördert die Trennungen, Fremd und Selbst-Verurteilungen.

Zum Überwinden dieses beeinflussten Zustandes, ist es notwendig, aktiv und bewusst die äußeren Beeinflussungen zu beendet. Das geht nur, wenn wir all die Informationen, die auf uns einstürmen aus der Position des Zeugens beobachten.

Immer wenn das nicht geht und wir in die Geschehen hineingezogen werden, wäre ein guter Moment sich mit Selbstreflexion und Innenschau den eigenen Schattenthemen zuzuwenden. Diese wertwolle inneren Aufräumungsarbeiten, dienen dazu alte Verletzungen sichtbar zu machen und diese meist mit innerer Trennung verbunden Persönlichkeitsanteile in Ganzheit und Heilung zu führen.

Die alte Matrix kann nur im inneren überwunden werden, dort entsteht Frieden.

Die wichtigste Erkenntnis wäre die Dualität von richtig oder falsch zu überwinden. Alles ist Erfahrung und dient dem individuellen, dem kollektiven Schöpfungsbewusstsein.

Jegliche Verurteilung und Heilung findet nur und ausschließlich in jeder einzelnen Seele statt.

Es kann nicht mit Diskutieren, Vorwürfen, Klagen, etc. geheilt werden. Das wäre weiterhin das Spiel der Trennung, was sich hier im Erfahrungsfeld Erde bisher trefflich spielen ließ.

Mit der Wintersonnenwende ist mit einer rasanten Beschleunigung der Änderung der Zeitqualität zu rechnen. Muttererde und das Menschenkollektiv möchte dieses Trennungsspiel, das Destruktive, die Machtspiele, die inneren Spaltungen überwinden.

Wir sind also gefordert über uns hinauszuwachsen. Mit unserem Sein hier im Erdensein sind wir der Treibstoff des Ganzen. Das waren wir in beide Richtungen schon immer gewesen, den meisten Teil der Zeit sehr unbewusst und nun ist der Zeitpunkt des Bewusstseinswandel gekommen. Wir wachen auf.

Der Druck ist gerade sehr stark. Es gibt viele Möglichkeiten innere Heilung zu vollziehen. Dafür braucht es Erlebnisse, Mitspieler, die uns mit den alten unerlösten Kellergeschichten triggern, damit die unbewussten alten Strukturen in uns, die nicht geheilten Verletzungen und angestaubten Emotionen für uns sichtbar werden. Nur dann ist Veränderung möglich. Frieden kann kommen und nach Aufhebung der inneren Trennungen kann im Alltag ein Wechsel von der krankmachenden Problemorientierung hin zu neuen gemeinsamen Lösungen gefunden werden.

Danken wir den Arschengel, dass sie als Erfüllungsgehilfen zur Verfügung stehen.
Für so einen enormen Bewusstseinssprung braucht es viel Schubkraft.

Wir heilen gerade dieses Leben, die Ahnenreihe, die Seelenerfahrung, die Seelenfamilie und die Lichtfamilie. Da diese Zeit gerade so optimal für einen phänomenalen Bewusstseinssprung ist. Zumindest die Pioniere, die hier vorangehen sind sich dessen bewusst. Der Prozess läuft trotzdem auf allen Ebenen ab.

Erinnern wir uns, dass wir alle hier sein wollten, bei diesem besonderen Event. Es ist die Meisterklasse, in der wir uns befinden. In dieser Zeitqualität ist Herzensöffnung und -heilung im großen Umfang möglich.

Das Besondere der Zeit ist, dass sogar in manchen Bereichen was Grundannahmen und Grundprogrammierungen anbelangt einfach nur das Erdendasein ermöglicht kosmischen Downloads mitzubekommen. Aus diesem Grund sind gerade so viele Seelen inkarniert. Es ist tatsächlich ein Privileg jetzt hier zu sein, denn vielen Seelen schauen nur auf der feinstofflichen Ebene zu.

Es ist ein kosmisches Ereignis, wenn sich das Bewusstsein entwickelt und die Konditionierungen der Matrix zusammenbrechen. Auf der geistigen Ebene ist es schon längst klar, dass wir das hinbekommen. Jeder an seinem Platz, sonst wären wir nicht hier. Die Schöpfung schickt immer nur die besten.

Die Meisterschaft im inneren ist eine individuelle und besteht darin, sich nicht weiter im Außen zu verlieren. Im alltäglichen Spielfeld geht es darum Zwangsbeglückungen von an unseren Mitspielern zu überwinden. Erkennen wir das Helfen müssen, andere zurückhalten kann. Dadurch können wertvolle Erfahrungen verhindert werden, die als Entwicklungstreibstoff der anderen dienen.

Im Einzelnen gilt es Sinnlosigkeit zu überwinden, den inneren und äußeren Kampf aufzugeben. Missbrauch jeglicher Art zu heilen. Manipulationen eigene und fremde loszulassen. Das starke Wollen in verschiedenen Situationen zu hinterfragen und die ewigen trennenden Verurteilungen zu lassen. Erkennen das Verurteilung immer Selbstverurteilung im Gepäck hat, da wir nie sicher sind, was bei uns im Unbewussten noch auftauchen könnte.

Es ist Zeit Augenhöhe zu pflegen, anstatt sich über andere zu Stellen. Entdecken wir Neutralität, bewertungsfreies Beobachten. Geben wir mit offenem Herzen Hilfe zur Selbsthilfe, dann wenn danach gefragt wird. Die Kunst ist genau dann die anderen frei zu lassen, ob sie unsere Hinweise und Impulse annehmen und letztendlich frei entscheiden was sie davon umsetzen, ganz in Sinne ihres eignen Seelenplanes.

Der Weg zum Frieden in uns, ist die Meisterschaft des Seins. Liebe Dich für jede Sackgasse, in die Du hineingerätst, für jeden Fehler, jede Erfahrung und vertraue Deiner höheren Führung auf dem Weg zur Souveränität. Selbstheilung steht hoch im Kurs.

Erkenne Dich in Deiner Göttlichkeit in einem menschlichen Körper. Damit wird die Annahme deines Potenzials möglich.

Wir stehen am Anfang von etwas wunderbarem, auch wenn der Schlamassel da draußen gerade anders aussieht. Das goldene Zeitalter blinkt schon durch, trotzdem muss nun erst einmal die große kosmische Waschmaschine, inklusive Schleudergang durchlaufen werden.

Ich danke Dir von Herzen für Dein Beitrag zum Ganzen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *