Vom inneren Antreiber überrascht

Heute Morgen bin ich aufgewacht und hatte das Gefühl, jetzt musst Du unbedingt einmal wieder etwas tun um sichtbar zu sein. Mein Angebot muss dringend in die Welt – die Facebook-Welt  – gepostet werden.  Kennst Du solche Momente auch?

Eigentlich habe ich aber gerade überhaupt gar keinen freien Kopf dafür. Ich mache mir gerade Gedanken darüber, wie ich meine vielen Dinge in eine neue Struktur unterbringe. Alles will in der neuen Wohnung an einen neuen Platz. Es kommen täglich vielfältige Ideen (Gottseidank kann mein Mann damit gut umgehen), wie ich mit Kleinigkeiten den Räumen eine ganz persönliche Note geben kann.

Umzugsmukis und Sternenstaub

Mein inneres Kind will seine Kreativität ausleben und es will Sternenstaub. Zwinker! Gestern habe ich wunderschöne kleine goldene Mosaikfliesen gefunden, die in unserem Gäste-WC einen wundervollen Hauch von Exklusivität entstehen lassen. Und ja, auch goldener Sternenstaub ist vorbeigekommen, der in unserem Schlafzimmer glitzern wird.  Fantastisch! Alter Staub muss raus, neue Farbe rein. Mukitraining, denn das ganze materielle Zeug ist schwer und will bewegt werden. Leider kann ich noch nicht teleprotieren.

Ihr seht ich bin gerade mit wundervollen Dingen beschäftigt, die wichtig sind. Denn die neue Wohnung mit den tollen Räumen, in denen ich zukünftig auch meine Coaching-Angebote in einem ganz anderen Rahmen anbieten kann, will angenommen werden. Sie braucht gerade Aufmerksamkeit. Sie will beseelt werden und das mit meinem/unserem Bewusstsein.

Abschied und Wachstum

Gleichzeitig wird auch immer deutlicher, dass wir aus der alten Wohnung heraus gewachsen sind. Dafür braucht es Aufmerksamkeit. Es will einiges Losgelassen werden, so wie wenn man aus alten Klamotten heraus gewachsen ist. So manches ehemalige Lieblingsstück, mit dem auch ganz viel Erinnerungen verbunden sind, passt einfach nicht mehr. Hinsehen und Loslassen. Ein wundervoll klärender Prozess, der im außen sichtbar wird und ganz viel im inneren in Bewegung bringt.

Inneres Störfeuer

So! In all dem kam dann heute Morgen: „Mach Dich sichtbar!“ Da war er wieder der innere Antreiber. Machen, machen, machen! Ich mache ganz viel, zurzeit. Ganz genau, das mache ich,  aus dem Herzen, aus meinem aktuellen Seins-Bewusstsein. Doch diese Info heute Morgen hatte ein ganz anderes Geschmäckle. Die war aus einem alten Mangelbewusstsein, mit ganz viel Müssen dahinter. Es hatte nichts mit der neuen Zeitqualität, dem neuen Bewusstsein zu tun. Wo war das Wissen, dass sich alles fügen wird, zum richtigen Zeitpunkt. Da war kein Vertrauen!

Es hat einen Moment gedauert, bis ich dieses Hintergrund-Gefühl, das sich da einschleichen wollte, für mich klar hatte. Gut, dass es sich gezeigt hat aus den inneren Tiefen meines Seins. Das soll nun ganz sicher nicht mit in die neuen Räume. Wie so oft, braucht es diesen Moment der Achtsamkeit mit sich selbst. Das Gewahr werden, was da ist und wirkt. Und genau dann löst es sich schon auf.

Hilfreiche Impulse vom höheren Selbst

So ganz hatte ich die Flow-Spur nicht verlassen, denn meine innere Führung hat mir einen Impuls geschickt, der mich dann über mich selbst schmunzeln lies. Das ist immer ein gutes Zeichen, dass das überholte Muster sich auflöst.

Ihr wisst, dass sich diese inneren Impulse aus den unterschiedlichsten Bildern oder Hinweisen zusammensetzen können. Die innere Sprache ist nicht eins zu eins ein Gespräch, wie wir es im Außen führen. Bei mir war es heute ein Hinweis auf das „Engel-Orakel der Woche“, das ich Euch gerne empfehle.

Geh Spielen

Persönliches Fazit: „Gib Dich in der nächsten Woche dem Flow hin und verstreue weiter Sternenstaub in der neuen Wohnung. Lass das los, was aus der alten Energie nicht mehr ins neue passt. Sei achtsam dabei mit Dir! Denn es kommen alte Gefühle die gesehen werden wollen. Die eine oder andere Abschiedsträne kommt. Genieße das gemeinsame Gestalten mit Deinem Mann und mach es in Deinem Tempo. Lass Dich nicht hetzen. Lass die Kontrolle los. Wenn Umzugsurlaub ist, ist das angesagt. Spiele mit der Kreativität des inneren Kindes und freu dich! Tanze durch die neuen Räume und fühle die Weite und Möglichkeiten, die sich dort gerade eröffnen!“

Erfolg ist das was folgt, wenn Du in Flow bist

Sichtbarkeit kommt nicht ausschließlich durch Facebook-Postings, sondern aus der inneren Präsenz heraus. Und die zieht gerade in einen neuen, weiteren, voller Sternenstaub glitzernden Raum (im inneren und äußeren) um. Wow, ist das nicht fantastisch?

Wenn Du Sternenstaub in Dein Leben bringen möchtest, ist ab dem 1.8.2019 ganz viel Raum und Zeit für Inspiration dazu. Gerne schauen wir dann gemeinsam, danach, was Dein inneres Kind braucht und was Deine Ahnen mit Deinen inneren Antreibern zu tun haben. Sprich mich an, wir finden einen Termin, online per Zoom oder gerne in meinen neuen Räumen.

Wie sieht es aktuell mit Deinem Flow und Sternenstaub aus?

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *