Zeitqualität

Kennt Ihr das noch vom Staffellauf, kritisch war immer der Moment des Stabwechsels.
Wenn das nicht gepasst hat, war das Team ganz schnell raus.
Ich habe das Gefühl, wir befinden uns gerade in solch einem kritischen Moment. Auf allen Ebenen muss nun ein Stabwechsel stattfinden. Doch noch lange nicht sind an allen Stellen die zusammengekommen, die den Stab übergeben wollen und die die den Stab übernehmen wollen.

Gerade die, die den Stab übernehmen sollen, sind zum Teil noch gar nicht auf dem Posten. Was denen, die den Stab übergeben sollen, es umso schwerer macht sich zu verabschieden und ihre Posten zu verlassen.

Das kann auf allen Ebenen beobachtet werden. Es läuft noch nicht rund. Die, die nun in die zukunftsgestaltenden Positionen kommen, müssen erste einmal ihren eigenen Rhythmus finden und auch den persönlichen Laufstiel entwickeln. Der kann ganz anders sein als bisher. Und so manch einem ist noch nicht einmal bewusst, dass er einen führenden Posten einnehmen wird.

Frag Dich einmal, an welchen Stellen ein Stabwechsel ansteht?

Und wo Du Dich einbringen solltest, könntes, möchtes?

Der Wechsel kann in allen Ebenen stattfinden, in …

  • Familien
  • Vereinen
  • Betrieben
  • Organisationen
  • Verwaltungsstrukturen
  • Politik

Die Grundlage dafür ist raus aus dem „weiter wie bisher“. Das hat sich überholt. Wir versuchen auf allen Ebenen schon seit Jahren ein Pflaster auf all die Wunden zu kleben und wundern uns dabei, dass es weiterhin nicht zu einer Heilung kommt. Da wir die Ursachen nicht beheben. Die Wunde sozusagen nicht vom Eiter säubern. Mit „mehr vom selben“ kommen wir zu keinen neuen Ergebnissen. Daran hängt auch das Thema Verantwortung, denn die wird oft nur für eine kurze Periode der Zuständigkeit übernommen und der Scherbenhaufen wird dann den Folgenden überlassen, die auch wird nur in kurzen Zeitfenstern denken.
Es ist nun an der Zeit, sich auf neue Wege zu begeben und das kann nur mit einem fulminanten Stabwechsel geschehen.

Dazu brauchen wir all die Menschen, die schon in sich selbst sehr geklärt sind, ein Bewusstsein für sich und die Gemeinschaft entwickelt haben, die Verbundenheit mit der Erde und der Natur in sich tragen und die Führung auf Augenhöhe leben können, die einen offenen Geist haben, Querdenken zulassen können und in Verbundenheit mit Ihrer Seele Menschlichkeit zum Ausdruck bringen.

Das bedeute, das persönliche Wachstum ist über höher, schneller, weiter hinausgewachsen, das Ego ist integriert. Konkurrenzdenken und Profitgier zum Nachteil der anderen ist überwunden. Die ganzen Mangelprogrammierungen sind erlöst. Gar nicht so einfach, denn dieser Bewusstseinsprozess steckt bei vielen von uns noch in den Kinderschuhen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *