Energiearbeit – Ursachen für Muster erkennen,die uns steuern

Manchmal ist es notwendig die ursächliche Erfahrung eines Musters zu finden und zu benennen. Erst dann ist es möglich, das große Bild mit all den daraus entstandenen Auswirkungen, Reaktionsmustern, körperlichen und emotionalen Empfindungen und den daraus wirkenden Prinzipien, zu erfassen. Daraus erschließt sich ein tiefes Verstehen für das eigene Erleben im jetzt.

Oft liegen diese ursächlichen Erfahrungen weiter zurück, als in diesem Leben. Es kann sein, dass das ursprüngliche Erleben, aus einem anderen Seelenleben, oder transgenerational aus der Ahnenreihe abstammt.

Die Schranken auf der menschlichen Festplatte

Immer wieder stelle ich fest, dass Menschen  eine mentale Beschränkung diesbezüglich haben und infolgedessen schauen sie nur auf dieses Leben. Da sich das Muster wie ein roter Faden durchs Leben zieht, finden sich eben auch darin Muster, die es zu entdecken und zu lösen gibt. Bei den meisten Mustern reicht dieses Erkennen und die Blockade löst sich. Energie kommt wieder in Fluss.

Tieftauchen im Inneren

Doch manchmal ist das nicht genug. Es ist  so, als sei nur die äußere Schicht einer Zwiebel weg. Über kurz oder lang kommt das Muster in einer Art Wiederholungsschleife, wieder zum Vorschein. Dann muss die tiefe Ursache gefunden werden, damit Ruhe und dauerhafte Erlösung einsetzt.
Es kann sogar sein, dass das ursächlich wirkende Prinzip auf der geistigen Ebene entstanden ist, lange bevor wir uns körperlich in Materie manifestiert haben.

Wir sind Teil des Kollektivs

Manche dieser Wirkprinzipien sind sogar für viele von uns kollektiv abgespeichert. Das ist ähnlich wie beim Computer die Windows Betriebssoftware.
Von der Zeitqualität befinden wir uns gerade an einem Punkt, da die dringende Wartung der Betriebssoftware auf den neusten Stand gebracht zu werden ansteht. Aber auch einzelne individuelle Software will überprüft werden.
  • Was wird noch gebraucht?
  • Was braucht einen Virenscan?
  • Was ist völlig überholt und belastet das System?
  • Was will defragmentiert werden?
  • Was braucht jetzt dringend ein komplett anderes Programm?

Erklärung für ein geistiges Muster

In uns haben wir sowohl männliche als auch weibliche Anteile. Diese Qualitäten sind übergeordnete Urprinzipien.
Es gibt die Qualität der UrUrweiblichkeit und Ururmännlichkeit, mit der wir uns über unsere innere Weisheit verbinden können. Diese Qualitäten sind dort voll umfänglich, alles was diese beiden Qualitäten ausmacht immer vorhanden, das volle Potenzial.
Nun gab es auf der feinstofflichen Ebene, auf dem Weg zur Verkörperung bereits Erfahrungen, die verhindern, das volle Potenzial zu benutzen.
Wir erinnern uns kurz: „Erschaffen von paradiesischen, lebensförderlichen Erleben geht immer nur, wenn sowohl, das männliche, wie auch das weibliche in uns gemeinsam liebevoll Hand in Hand fließen!“
Wenn nun während diesen Momenten der Verschmelzung etwas geschehen ist, ist das das ursächliche Muster, was die Blockade ausmacht. Gerade habe ich aktuell bei einem Kunden folgendes Muster gefunden und mit ihm bearbeitet.

Muster-Ursachenerklärung in Kurzform

Geistige Ekstase > bäm > Crash > evtl. Folge > abgespeichert im System „schmerzhafte Verluste bei Veränderung“ > Reduzierung der männlichen Energie > Blockade und Stau > weitere Folge > Überbelastung der weiblichen Anteile

Auswirkungen aktuell im Erleben könnten sein:

  • Angst vor Veränderung
  • Geldmangel
  • Sexuelle Probleme
  • Verlusterleben
  • Überlastung
  • Helfersyndrom
  • Selbstfürsorge nur reduziert möglich
  • Energielosigkeit
  • Lähmung bei Stress
  • Gefühlt von ständiger Leere
  • Hungerattacken
  • Überforderung
  • Beziehungsprobleme

Mit diesem Praxisbeispiel möchte ich aufzeigen, wie Muster in uns entstanden sein können und weiterwirken, wenn sie unbewusst aktiv sind.

Falls Du nun das Gefühl hast, bei Dir könnten auch alte Muster unbewusst aktiv sein, kann ich Dich bei der Bewusstwerdung unterstützen.
Mach gerne einen Termin mit mir aus.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *