Zeitqualität

Eins ist sicher, alles hat sich geändert, nicht ist mehr, wie es war. Wir sind auf einer neuen Zeitlinie gelandet.

Doch wo stehst Du?

Was ist meine Deinen Erwartungen, Gewohnheiten und Handlungen? Versuchst Du immer noch mit altbewährtem zu den gewohnten Ergebnissen zu kommen?

Das kann nicht mehr funktionieren. Das Paradigma ist einem vollständigen Wandel. Selbstermächtigung des Einzelnen steht im Vordergrund. Das bedeutet, wir sind maximal gefordert, nun in die Gestaltung und Erschaffung zu kommen.

Schau also genau hin, wo Du noch wartest, dass Dir jemand sagt wie es geht oder Du auf Erlaubnis aus bist, etwas zu tun.  Ja, ich weiß im äußeren Spielfeld werden gerade die Zügel immer enger angezogen. Das dient dazu, dass das innere Maß, davon (verzeihe mir den Ausdruck) angepisst zu sein, so enorm stiegt, dass es Dir möglich wird, die inneren Grenzen der Kleinhaltung zu überwinden.

Bei den meisten von uns hat sich der Alltag schon enorm verändert. Doch stell Dir die Frage, nimmst Du das als Zwischenwartestadium hin und hoffst, dass es bald vorüber sein wird? Hoffst Du, dass Du in absehbarer Zeit wieder in den gewohnten Trott zurückkannst? Oder gehst Du kreativ und aktiv gestaltend mit den neuen Umständen um.

Im Alltag kann es kann sich in Kleinigkeiten ausdrücken, aber auch eine größeren Projekten, die Deine Veränderungsbereitschaft testen.

Stell Dir einfach vor, dass was gerade bei Dir ist, wird eine neue Zeitebene. Wie willst Du Dir das gestalten.

Ich mache Dir ein persönliches Beispiel. In der letzten Zeit schlafen wir in unserem Schlafzimmer nicht mehr so gut. Ok, die energetischen Herausforderungen sind enorm. Da kann es zu Schlafstörungen kommen. Doch ist es im Moment enorm wichtig, regenerativen Schlafphasen zu ermöglichen. Es muss ja nicht unbedingt zu den gewohnten Zeiten sein. Dann schlafe ich, wenn sich Müdigkeit zeigt, eben auch tagsüber einmal. Bei den vielen Menschen, die gerade im Homeoffice sind, ist da bestimmt ein Zeitfenster zu finden, z.B. in der Mittagspause.

Doch kommen wir zurück zum Schlafzimmer. Mit der neuen Zeitqualität sind wir alle sensibler und feinfühliger geworden. Das bedeutet wir nehmen eben auch kleinere Unstimmigkeiten deutlicher wahr. Ich habe mich mit dem Energiefluss in unserem Schlafzimmer beschäftigt. Vielen Dank liebe Claudia Koop, dass Du mich bei meinen Ideen und Gedanken zu diesem Thema mit Deiner fachlichen FengShui-Kompetenz unterstützt hast. Der Energiemix ist von der Bettposition total ungünstig. Es zieht eher Energie, als dass es energetisierend ist.

Also steht nun ein Umbau des Schlafzimmers an. Das Bett kommt an eine andere Stelle. Dort ist es viel geschützter und ruhiger. Der Schrank, der dort steht, kann leider in der bisherigen Form nicht wo anders positioniert werden. Bämm, was nun.  Ich habe Ausschau gehalten nach einem passenden Eckschrank. Doch in der aktuellen Lage ist das gar nicht so einfach. Online war nichts zu finden, was in unserem Preisgefüge machbar ist. Und die vorhandenen Möglichkeiten waren von den Masen nicht passend oder nicht lieferbar.

Warten wir bis es wieder möglich ist, in Möbelläden zu gehen? Wer weiß schon in der aktuellen Situation, wie sich was entwickelt. Das ist keine Option. Also ist kreatives Handeln angesagt. Ab diesem Moment kommt nun der Fluss der neuen Zeitqualität ins Spiel. Plötzlich fügt sich alles. Die Helferlein haben direkt am kommenden Samstag Zeit, denn der Schrank ist massiv und schwer, Da braucht es ein paar stakte helfende Hände. Nach etwas Überlegen war klar, wir sägen den Schrank auseinander und fügen ihn in die Ecke ein, wie wir es brauchen. Ok, die Schiebetüren können wir dann nicht mehr verwenden. Das macht nichts. Innerhalb kürzester Zeit waren wunderschöne Vorhänge gefunden, die mit einem tollen Motiv unser Schlafzimmer zu einem neuen Wohlfühlort verändern. Damit der Umbau auch solide und stabil wird, braucht es noch ein paar Zutaten des Baumarkts. Der hat nun leider zurzeit auch nicht auf. Doch wie wir schnell herausgefunden haben, kann online bestellt werden. Am gleichen Tag konnten wir vor Ort unsere Umbauzutaten abholen. Prima, mit einer kleinen Investition, damit das Schrankschätzchen auch über Eck stabil stehen kann, haben wir nun alles bereit.

Bei der Gelegenheit haben wir eineinhalb Jahren nach unserem Umzug, wieder einmal alles aus dem Schrank in die Hand genommen und geprüft, was uns noch entspricht. Da war einiges dabei, was nun aussortiert wurde. Bei der ganzen Sortiererei ist mit aufgefallen, dass ich/wir uns in den letzten Monaten doch stark gewandelt haben (mehr innerlich) und das bringt sich ebenfalls durch die Klamotten zum Ausdruck. Da war einiges dabei, was einfach nicht mehr optimal ist und den Wohlfühlcharakter verloren hat. Innerhalb dieser kurzen Zeit, seit wir nun hier in der neuen Wohnung sind, hat sich wirklich viel überholt. Also raus damit und mehr Platz und Raum für Neues.

Ich freue mich schon auf den kommenden Samstag und die Umbaucrew. Wenn die innere Idee, sich im Umbau vor Ort manifestieren wird. Danach kommt dann die kreative Feingestaltung der kleinen Details. Eine Wand braucht noch goldige Verzierung. Eine alte Leinwand, die ich im Keller gefunden habe, möchte neu bemalt werden und bekommt danach einen Platz über unserem Bett. Es braucht noch eine neue Leselampe und eine Holzkommode, wird mit weißer Holzfarbe aufgepeppt. Mein Spiegel braucht an der neuen Stelle dringend noch ein paar Mosaiksteinchen zur Verzierung. Du siehst schon im Vorfeld kommt eine wunderbare Gestaltungsenergie zum Ausdruck, die mit Sicherheit einiges an unseren alten Gewohnheiten über Bord werfen wird.

Die neuen Zeitlinien laden uns ein kreativ in die Gestaltung zu kommen, fangen wir erst einmal in unserem individuellen Umfeld an. Dann wird es uns auch gelingen, mit der Umgestaltung unserer Gemeinschaft und dem neu kreieren der überholten Strukturen voranzuschreiten, hin zu einem souveränen Umgang. Frei von alten Begrenzungen und voller neuer Möglichkeiten werden wir Zukunft so gestalten, wie sie uns passt.

Jetzt lade ich Dich ein einmal bei Dir selbst zu schauen. Wo kannst Du aktiv etwas gestalten? Wo ist es an der Zeit Grenzen zu überschreiten? Welche alten Gewohnheiten wollen verabschiedet werden?

Wenn Du Lust hast lade ich Dich spontan zu einem kostenfreien Online-Talk „Neue Zeitlinien gestalten“ am Donnerstag den 14.1.2021 um 19:30 Uhr ein. Schreib mir eine Nachricht und ich sende Dir die Zugangsdaten.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *