Lassen Sie Ihr Herz sprechen

Wochenimpuls 09.11.- 13.11.2015

Conceptual love fingers on red woodEnergie folgt der Aufmerksamkeit

Zurzeit bin ich dabei Material zu sammeln für meinen Vortrag „Gebrauchsanweisung 2016“. Dies war eine gute Gelegenheit einen erneuten Blick in die Zusammenfassung vom letzten Jahr zu werfen.

Wie war das mit 2015? Eine der Empfehlung war, sich wirklich öfter in den Liegestuhl zu legen und die Aufmerksamkeit runter zu nehmen, von den Dingen und Situationen, die wir nicht mehr haben wollen. Denn wir nähren mit unserer Aufmerksamkeit und unsere Gedanken gestalten die Zukunft.

Als Idee für 2015 stand da, gute Musik hören, sich wohl fühlen, das Herz öffenen für sich und die Umwelt. Einfach Bilder in sich entstehen lassen, wie die Welt ist, wenn jeder sein volles, echtes Potenzial lebt.

  • Wie will ich mich mit meinem Sein in die Welt einbringen?
  • Wie lebe ich mit meinen Mitmenschen?
  • Wie gestaltet sich mein Umfeld und meine Region?

Ich muss gestehen, …

weiterlesen …

Es ist schwierig!

Wochenimpuls 02.11.- 08.11.2015

Businesswoman Juggling Responsibility

Businesswoman Juggling Responsibility

Haben Sie auch diese „Es ist schwierig“ Programmierung? Dabei wünscht sich jeder sehnlichst, dass es leicht und einfach sein soll.

Aber so ziemlich jeder, mit dem ich mich unterhalte über seine Wünsche und Veränderungsvorstellungen, beendest das Gespräch mit „Das ist aber schwierig“.  Dann folgen Argumente über Argumente, warum etwas nicht geht oder schwierig ist. Dabei ist mir aufgefallen, dass die vorher besprochenen Wünsche und Ansatzpunkte, wie dahin zu kommen wäre, eher einfacher Natur sind.

Das was es zu verkomplizieren erscheint ist eine Grundeinstellung oder Haltung, die wir seit gefühlten Jahrtausenden immer wieder geübt haben. Wir haben einen Teil unserer Macht, oft das aktive Tun und Umsetzten, abgegeben. Wir liefern es anderen Menschen aus und hoffen, dass diese, doch wahrnehmen müssten, dass es nun an der Zeit ist, die Dinge zu ändern.

weiterlesen …

Die Geister in uns

GefängnisAngst ist ein schlechter Ratgeber. Sie hält Dich in scheinbaren Gefängnissen zurück. Ständig bist Du mit schützen, sichern und verteidigen beschäftigt, während das freudvolle und glückliche Leben und Deine Wünsche und Visionen in der Ferne an Dir vorbeiziehen.

Solange Du die inneren Angstgeister in Dir nicht anschaust und wandelst, kannst Du im Außen noch so viele Schutzzäune bauen, noch so viele Schlösser vor Dein Herz riegeln, noch so viele Wächter engagieren, es wird niemals genügen.

Sei mutig und schau Dir Deine Ängste an, sie haben eine gute Absicht. Wenn Du diese erkennen kannst und ihren Ursprung verstehst, hast Du eine Chance frei zu werden. Du kannst frei erkennen, was ein berechtigte Angst ist, die Dir z.B. klar signalisiert, geh nicht über eine 5-spurige Straße ohne Ampel. Oder was eine Dich kleinhaltenden, einsperrende Angst ist, die von Dir bei Bewusstwerdung gewandelt werden kann. Somit kannst Du ab da angemessen mit diesen Situationen umgehen. Du befreist Dich von einem tiefen, inneren Gefängnis. Erobere Dir Dein Leben zurück.

Kundenfeedback – Spiel der Wandlung

Feedback, Strichmännchen, Megaphon InformationIch bekomme begeisterte Feedbacks von den Teilnehmern des Spieles. Dieses Spiel schenkt mit viel Humor ganz tiefe Einblicke in jeden selbst. Es bringt Klarheit zu den Fragen, mit denen die Teilnehmer in das Spiel starten. Manchem ist es schon wie Schuppen aus den Augen gefallen, was im Alltag einfach nicht so offensichtlich war. Ich begleite und moderiere das Spiel als Coach.

Am besten läßt man zu dem Spiel etwas die Menschen sagen, die es gespielt haben. Heute poste ich ein paar Kundenstimmen aus der letzten Woche:

 

„…ein sehr interessantes Spiel, das auf jeden Fall noch nachwirkt. Während des Spieles gab es einige Aha-Effekte für mich. Ich bin der Meinung, das dies ein Spiel ist, das man durchaus in regelmäßigen Abständen spielen kann, da es immer wieder neue Themen gibt welche man sich anschauen darf.“ Rainer Schröder

„ ..also ich kann das Spiel des Wandels einfach nur begeistert an jeden weiterempfehlen.

weiterlesen …

Gönnen Sie sich Ihr Erfolgsteam!

Wochenimpuls 26.10.- 01.11.2015

jaWie sieht es aus mit Ihren Plänen, die Sie Anfang 2015 hatten? Sind diese in die Verwirklichung gekommen? Oder werden diese Pläne auf 2016 verschoben?

Einigen Menschen gelingt es die materiellen Wünsche in Ihrem Leben zu verwirklichen. Aber gerade mit den subtileren Wünschen, wie:

• Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben
• Ich bin selbstbewusst
• Ich kann Grenzen setzen
• Ich bin zufrieden
wird es schwieriger im Laufe eines Jahres. Im täglichen Hamsterrad, verlieren sich diese Herzenswünsche schnell aus dem eigenen Blickfeld. Noch kommt dazu, dass sie weniger messbar sind.

Auch Visionen, die im Leben etabliert werden sollen wie:

weiterlesen …

Endlich Schluss mit schuld sein!

Menschlichkeit gemeinsam leben.

Menschlichkeit gemeinsam leben.

Wie geht es Ihnen, wenn Sie einen Vorwurf bekommen schuld zu sein? Oder wenn Sie sich automatisch in den verschiedensten Situationen schuldig für etwas fühlen? Beschuldigen Sie gerne andere für Angelegenheiten mit denen Sie unzufrieden sind?

Das Schuldspiel ist ein ewiges Spiel der Menschheit. Und jeder empfindet Schuldgefühle als ein Alptraum. Sie bedrücken und halten klein. Sie gehen ganz tief bis in den innersten, verletzlichen Kern und oft genug halten Schuldgefühle gefangen in ewigen Wiedergutmachungsschleifen.

Wie kann dieses Spiel beendet werden? Wer kann es beenden? Und wie werden wir die Schuld-Sühne-Konditionierungen los?

weiterlesen …

Das Spiel der Wandlung

Kommentar zu einer Veranstaltung

workshop_02Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn ich für eine Gruppe das „Spiel der Wandlung“ begleite, was sich für tolle Erkenntnisse für die einzelnen Teilnehmer zeigen. Gestern Abend habe wieder vier Menschen auf spielerische Art persönliche Antworten bekommen. Vielen Dank für das Vertrauen und die Offenheit.

Mehr dazu gibt es hier.

weiterlesen …

Die Zeit rennt!

Wochenimpuls 19.10.- 25.10.2015

DSC_0322 (2)Wenn Sie in Ihren Kalender schauen, was finden Sie dort für Termine?

In jedem meiner Workshops höre ich von den Teilnehmern, dass sie das Gefühl haben, dass die Zeit rennt. Immer deutlicher wird das Zeit gleich Leben ist. Und häufig ist diese Zeit ausgefüllt mit Terminen und Veranstaltungen, die eher als Pflicht, denn als Kür empfunden werden.

Geht Ihnen das auch so?

Es geht darum auszuwählen und Prioritäten zu setzen. Entscheidungen zu treffen, mit dem Bewusstsein, dass keine Entscheidung zu treffen auch eine ist. Meist nicht die, die Ihnen entsprechen würde, da sie von jemand anderem getroffen wurde.

Diese schnelllebige Zeit bringt es mit sich, dass in immer kürzeren Abständen, Überholungen stattfinden. Es ist daher ratsam, gerade bei längerfristigen Terminen zu prüfen, ob die aktuell noch dem entsprechen, was jetzt gerade dran ist.

weiterlesen …

Die zwei Möglichkeiten des Momentes

Wochenimpuls 12.10.- 18.10.2015

yinyang

Sicher ist, dass sich das für das Kollektiv durchsetzen wird, was die Mehrheit erwartet. Was nicht bedeutet, dass alle anderen dem ausgeliefert sind. Denn jeder hat sein individuelles Erleben und kommt entsprechend seiner persönlichen Erwartungen und Möglichkeiten durch Geschehnisse hindurch.

Es gibt verschiedenen Interessen und je nachdem wird Angst oder Überenthusiasmus gesät. Diese Situation birgt viel Sprengstoff in sich, aber auch ganz viele Chancen. Nun kann jeder erkennen, dass alles auf dem Planeten zusammen hängt und sich gegenseitig bedingt. Herzensöffnung und Verständnis füreinander, gegenseitige Hilfsbereitschaft und Respekt für das Anders sein kann Heilung und Frieden bringen.

Es geht genauso darum Verantwortung für die eigenen Zugeständnisse und Grenzen zu übernehmen.

weiterlesen …

Die Lüge über die Komfortzone

Mehrwert-Netzwerkimpuls – Susanne Vollgold

Holzschild - Geh deinen Weg!Es ist schon ein paar Tage her seit ich den letzten Mehrwert-Netzwerkimpuls veröffentlicht habe. Aber heute Morgen habe ich auf Facebook einen Impuls von Susanne Vollgold gefunden, der über die Komfortzone handelt. Und da dachte ich, der muss zu den Impulsen dazu.
Ich glaube, wir alle kennen unsere eigene Komfortzone und wissen ganz gut, wie schwer es manchmal fällt sich auf den Weg zu machen. Mit meiner Arbeit unterstützte ich meine Seminarteilnehmer und Coachingkunden, wenn es bei Ihnen soweit ist, dass sie sich auf Ihren Weg machen.
Vielleicht ist gerade dieser Impuls der passende für Dich, um nun mutig Deinen Weg zu gehen.

Die Lüge über die Komfortzone. Warum sie gar nicht komfortabel ist…..

weiterlesen …
1 38 39 40 41 42 45