2016 – Schon im Blick?

Sonderaktion für Januar 2016

New year 2016

  • Was bringt mir das neue Jahr?
  • Wie sieht es aus mit der Umsetzung meines Zieles für das neue Jahr?
  • Welche Hinweise sind in 2016 für mich wichtig?

Gerade zum Beginn eines neuen Jahres stellen sich Fragen, die die persönliche Richtung vorgeben und mit Achtsamkeit für sich selbst, den Weg durch den Fluss des Jahres erleichtern.
Welche Impulse warten auf Ihre Aufmerksamkeit?

Im Januar habe ich spezielle Coachingtermine für diese Fragen reserviert. Sie können eine Impulskartenlegung zu Ihren speziellen Fragen im Rahmen eines Coachings buchen.

Alternativ gibt es mit dem Spiel der Wandlung auch als Gruppe die Möglichkeit sich mit den Impulsen für 2016 zu beschäftigen. 4 Personen können an einem Spiel teilnehmen.

Wenn Sie mit einer größeren Gruppe Interesse haben, können Sie einen Wohnzimmervortrag zur Jahresqualität 2016 bei sich zu Hause machen und jeder Teilnehmer bekommt einen individuellen Impuls für Jahr.

Für Frühbucher in 2015, die den Termin für Januar 2016 festmachen, gibt es Rabatte.

  • Buchungen bis 04.12.2015 25 %
  • Buchungen bis 11.12.2015 20 %
  • Buchungen bis 18.12.2015 15 %
  • Buchungen bis 23.12.2015 10 %

Ich freue mich auf Sie, sprechen Sie mich gerne an, damit wir einen Termin ausmachen können.

Das ganz persönliche Königreich

Wochenimpuls 30.11.- 06.12.2015

Idsteiner Hexxenmarkt 11.04  (10)Wer kennt diese persönlichen KÖNIGreiche, in denen ein jeder damit beschäftigt ist, sein ganz persönliches, kleines Wirkungsrefugium zur Not auch mit dem Schlachtschwert zu verteidigen. Mit einer unglaublichen Härte werden Kleinigkeiten verteidigt, als seien es lebensbedrohliche Angelegenheiten. Da gibt es wenig Rücksicht auf Verluste. Bissigkeit, Angespanntheit, Dauerstress, rauer Umgangston und Engstirnigkeit übernehmen. Je enger der Raum wird, desto mehr Aggression ist im Spiel.

Vieles was auf Missverständnissen beruht, wird mit Vehemenz und Rechthaberei als nicht verrückbares Problem zementiert. Fehlende Sicherheit, aufgrund nicht vorhandenen Vertrauens endet in ständiger, energieraubender Kontrolle. Der Focus richtet sich immer mehr auf Angst und Härte aus. Kleinigkeiten pusten sich auf und gewinnen an zeitintensiver Bedeutung. Manchmal mutet es an wie Kleinkriege.

Je länger das Geschehen andauert, desto absurder wird es. Öfter sind die Strukturen so verhärtet, dass Bewegung kaum möglich ist. Manchmal ist die Ursache in Vergessenheit geraten und es geht nur noch um den Erhalt des Kampfes, der das eigentliche Lebenselixier zu sein scheint.

Und am Ende …

weiterlesen …

Spieglein, Spieglein an der Wand

Wochenimpuls 23.11.- 29.11.2015

IdentitätEinen Spiegel kennt jeder. Wir schauen rein und können uns sehen. Jeden Morgen beim Zähneputzen mache ich Grimassen im Spiegel. Geduldig schaut er mir zu, wenn ich meine Haare versuche in Fasson zu bekommen und manchmal streckt er mir die Zunge raus. Hin und wieder lächelt er zurück, viel zu selten fällt mir gerade auf. Ich kann darin gut erkennen, ob meine Kleidung gut zusammen passt, die ich mir morgens im Halbschlaf ausgesucht habe. Ab und zu taucht noch eine andere Person im Spiegel auf, die sich mit mir das Badezimmer teilt. Naja, was erzähle ich Euch, Ihr kennt Eure eigenen Spiegelgeschichten.

Niemals komme ich auf die Idee, dass ich den Spiegel zerschlagen will, wenn mir etwas nicht gefällt, was ich darin sehe, denn schließlich ist er nur der Übersetzter für mich. Er macht sichtbar, was ich selbst sonst nicht sehen könnte, weil meine Augen eben nicht dafür ausgerichtet sind, auf mich zu schauen.

Manchmal gibt es Momente, da würde man ihn gerne anschreien, oder verhängen, viele zu selten bekommt er liebevolle Blicke und gefühlte Umarmungen. Eigentlich hat so ein Spiegel einen wirklich herausfordernden Job.

weiterlesen …

Das schwarze Loch

Wochenimpuls 16.11.- 22.11.2015

3d männchen neuer weg alter trott„Jetzt soll ich schon wieder in Vorlage treten und Empathie lernen. Warum soll immer ich etwas tun und die anderen machen nichts?“ Da war eine Frage, die mir eine Teilnehmerin in einem meiner letzten Workshops gestellt hat.

Ja warum eigentlich?

Klar, kann jeder für sich entscheiden, weiterhin darauf zu warten, dass ein anderer zuerst anfängt. Manchmal habe ich den Eindruck, dass tut die ganze Welt. Warten und warten und warten. Dabei wird ganz viel kostbare Zufriedenheit und Lebensqualität verschenkt.

Mit den Erwartungen, die wir haben, die als Forderung an andere, uns in einer Wartestellung verharren lassen, an deren Ende oft Verurteilung und sich getrennt fühlen steht, bleibt alles beim Alten. Ein jeder hat aber eine große Sehnsucht, dass sich nun endlich etwas ändern soll. Es fühlt sich oft wie ein großes, inneres, schwarzes Loch an, dass immer mehr verschlingt und nie gefüllt wird. Das Mangelloch.

Eine weitere Aussage,

weiterlesen …

Silberweide – Ein Impuls des Baumorakels

BaumengelorakelDas Baum Engel Orakel ist der aktuelle Impuls für November und Dezember. Es wird das letzte Baum Engel Orakel sein, es wurde immer mit dem aktuellen Newsletter in 2015 versendet und dann hier auch eingestellt. In 2016 wird es etwas anderes geben.

Die Karte, die sich zum Abschluss gezeigt hat, rundet das Jahr ab. Es ist die weibliche Energie, die in Ihrer vollen Kraft nun wieder Ihren Platz einnimmt. Wie wunderbar.

Silberweide:

„Bedenke nicht, frage nicht – Tanz! Bewege dich durch das Leben. Wie ein Wassertropfen Fallen – Fließen – Aufsteigen – Treiben. Vergiss deine Grenzen Fliege – Tauche – Renne – Halte inne! Doch immer reflektiere das Licht.“

Die Silberweide, der Baum des Mondes. Weiblichkeit mit all Ihrer Weisheit, Heilkraft und Wärme bringt die Silberweide mit sich. Unter Ihrem Blätterdach wird niemand ausgeschlossen, auch die Männer sind willkommen.

weiterlesen …

Lassen Sie Ihr Herz sprechen

Wochenimpuls 09.11.- 13.11.2015

Conceptual love fingers on red woodEnergie folgt der Aufmerksamkeit

Zurzeit bin ich dabei Material zu sammeln für meinen Vortrag „Gebrauchsanweisung 2016“. Dies war eine gute Gelegenheit einen erneuten Blick in die Zusammenfassung vom letzten Jahr zu werfen.

Wie war das mit 2015? Eine der Empfehlung war, sich wirklich öfter in den Liegestuhl zu legen und die Aufmerksamkeit runter zu nehmen, von den Dingen und Situationen, die wir nicht mehr haben wollen. Denn wir nähren mit unserer Aufmerksamkeit und unsere Gedanken gestalten die Zukunft.

Als Idee für 2015 stand da, gute Musik hören, sich wohl fühlen, das Herz öffenen für sich und die Umwelt. Einfach Bilder in sich entstehen lassen, wie die Welt ist, wenn jeder sein volles, echtes Potenzial lebt.

  • Wie will ich mich mit meinem Sein in die Welt einbringen?
  • Wie lebe ich mit meinen Mitmenschen?
  • Wie gestaltet sich mein Umfeld und meine Region?

Ich muss gestehen, …

weiterlesen …

Es ist schwierig!

Wochenimpuls 02.11.- 08.11.2015

Businesswoman Juggling Responsibility

Businesswoman Juggling Responsibility

Haben Sie auch diese „Es ist schwierig“ Programmierung? Dabei wünscht sich jeder sehnlichst, dass es leicht und einfach sein soll.

Aber so ziemlich jeder, mit dem ich mich unterhalte über seine Wünsche und Veränderungsvorstellungen, beendest das Gespräch mit „Das ist aber schwierig“.  Dann folgen Argumente über Argumente, warum etwas nicht geht oder schwierig ist. Dabei ist mir aufgefallen, dass die vorher besprochenen Wünsche und Ansatzpunkte, wie dahin zu kommen wäre, eher einfacher Natur sind.

Das was es zu verkomplizieren erscheint ist eine Grundeinstellung oder Haltung, die wir seit gefühlten Jahrtausenden immer wieder geübt haben. Wir haben einen Teil unserer Macht, oft das aktive Tun und Umsetzten, abgegeben. Wir liefern es anderen Menschen aus und hoffen, dass diese, doch wahrnehmen müssten, dass es nun an der Zeit ist, die Dinge zu ändern.

weiterlesen …

Die Geister in uns

GefängnisAngst ist ein schlechter Ratgeber. Sie hält Dich in scheinbaren Gefängnissen zurück. Ständig bist Du mit schützen, sichern und verteidigen beschäftigt, während das freudvolle und glückliche Leben und Deine Wünsche und Visionen in der Ferne an Dir vorbeiziehen.

Solange Du die inneren Angstgeister in Dir nicht anschaust und wandelst, kannst Du im Außen noch so viele Schutzzäune bauen, noch so viele Schlösser vor Dein Herz riegeln, noch so viele Wächter engagieren, es wird niemals genügen.

Sei mutig und schau Dir Deine Ängste an, sie haben eine gute Absicht. Wenn Du diese erkennen kannst und ihren Ursprung verstehst, hast Du eine Chance frei zu werden. Du kannst frei erkennen, was ein berechtigte Angst ist, die Dir z.B. klar signalisiert, geh nicht über eine 5-spurige Straße ohne Ampel. Oder was eine Dich kleinhaltenden, einsperrende Angst ist, die von Dir bei Bewusstwerdung gewandelt werden kann. Somit kannst Du ab da angemessen mit diesen Situationen umgehen. Du befreist Dich von einem tiefen, inneren Gefängnis. Erobere Dir Dein Leben zurück.

Kundenfeedback – Spiel der Wandlung

Feedback, Strichmännchen, Megaphon InformationIch bekomme begeisterte Feedbacks von den Teilnehmern des Spieles. Dieses Spiel schenkt mit viel Humor ganz tiefe Einblicke in jeden selbst. Es bringt Klarheit zu den Fragen, mit denen die Teilnehmer in das Spiel starten. Manchem ist es schon wie Schuppen aus den Augen gefallen, was im Alltag einfach nicht so offensichtlich war. Ich begleite und moderiere das Spiel als Coach.

Am besten läßt man zu dem Spiel etwas die Menschen sagen, die es gespielt haben. Heute poste ich ein paar Kundenstimmen aus der letzten Woche:

 

„…ein sehr interessantes Spiel, das auf jeden Fall noch nachwirkt. Während des Spieles gab es einige Aha-Effekte für mich. Ich bin der Meinung, das dies ein Spiel ist, das man durchaus in regelmäßigen Abständen spielen kann, da es immer wieder neue Themen gibt welche man sich anschauen darf.“ Rainer Schröder

„ ..also ich kann das Spiel des Wandels einfach nur begeistert an jeden weiterempfehlen.

weiterlesen …

Gönnen Sie sich Ihr Erfolgsteam!

Wochenimpuls 26.10.- 01.11.2015

jaWie sieht es aus mit Ihren Plänen, die Sie Anfang 2015 hatten? Sind diese in die Verwirklichung gekommen? Oder werden diese Pläne auf 2016 verschoben?

Einigen Menschen gelingt es die materiellen Wünsche in Ihrem Leben zu verwirklichen. Aber gerade mit den subtileren Wünschen, wie:

• Ich bin der wichtigste Mensch in meinem Leben
• Ich bin selbstbewusst
• Ich kann Grenzen setzen
• Ich bin zufrieden
wird es schwieriger im Laufe eines Jahres. Im täglichen Hamsterrad, verlieren sich diese Herzenswünsche schnell aus dem eigenen Blickfeld. Noch kommt dazu, dass sie weniger messbar sind.

Auch Visionen, die im Leben etabliert werden sollen wie:

weiterlesen …
1 33 34 35 36 37 40