Verdrehte Welt

Mehrwert-Netzwerkimpuls – Manuel Geisendorf

Stark seinManuel Geisendorf hat vor ein paar Tagen einen Beitrag in Facebook unter „Erkennen,Verstehen, Verändern“ gepostet, der sehr gut auf den Punkt bringt, wie verdreht die Dinge in unserer Welt eigentlich sind. Der Mutige hat in der ersten Reihe des Leben zu stehen und kämpft bis zum Umfallen. Ist das mutig? Ich finde es viel mutiger, zugeben zu können, dass Angst, Ungewissheit oder Erschöpfung da ist. Ach ja,  Kämpfen auch so eine Sache, wir kämpfen mit Krieg für Frieden. Wohin das führt, dass sollten die Menschen inzwischen erkennen. Als eher Wichei gilt wer sich für Liebe, Achtsamkeit, Respekt, Verständnis und Vielfätigkeit einsetzt. Das erfordert Mut!  Zuerst immer einmal für sich selbst! Denn nur wer, das für sich selbst empfindet, spürt und lebt, kann es in Folge dessen den anderen gönnen. Das ist auf keinen Fall egoistisch, sondern das wichtigste überhaupt, um das Leben in Gemeinschaft und Fülle genießen zu können.

 

 

Stark sein

Oft wird uns suggeriert, dass man stark sei, wenn man durchhält, wenn man kämpft, wenn man nicht aufgibt, wenn man fleißig ist und keine Gefühle zeigt.

weiterlesen …

Freiheit erleben – Ängste loslassen!

Angst„Was bin ich so glücklich, dass ich mich entschieden habe, den Weg zu Ihnen zu wagen und mich meinen Ängsten zu stellen. Mein Leben hat immer noch genügend Herausforderungen, aber aufgrund der vielen neuen Blickwinkel und Handlungsmöglichkeiten fühle ich mich so frei. Es fällt mir viel leichter Abstand zu haben und Lösungen zu finden. ….“ Dies hat mir gestern eine Kundin in einem Telefongespräch gesagt. Schön so ein Feedback zu bekommen ist wundervoll. Und noch mehr freu ich mich für die Kundin, dass sie die Veränderungen in Ihrem Leben umsetzen kann.

Die Dame war vor ca. 1,5 Jahren zu einem

weiterlesen …

Pipal und Eiche – Ein Impuls des Baumorakels

BaumengelorakelAls ich die Karte für August und September als aktuellen Impuls aus dem Set gezogen habe, ist eine zweite Karte mitgekommen, sozusagen als Ergänzung.

Pipal:

„Gehe in dich, leere deinen Geist. Keine Wünsche, keine Pläne, keine Ängste, keine Wut, keine Zukunft, keine Vergangenheit, keine Verhaftung, kein Festhalten. Atme wie alles atmet. Pulsiere wie das Universum pulst.“

 

Der Pipal ist der heiligste Baum in Indien, man sagt auch Lebensbaum zu ihm.

weiterlesen …

Erinnern Sie sich noch an MOMO?

Wochenimpuls 17.08.- 23.08.2015

Damit die grauen Männer nicht Ihre Zeit wegrauchen und ein Stück Urlaub in den Alltag kommt!

Alltagsgrau
Heute ist mein erster Tag am Schreibtisch nach zwei wundervollen Urlaubswochen. Ich bin sehr froh, dass ich mir diese heißen Tage als Urlaubstage ausgesucht habe. Da konnte ich ganz entspannt die Tage nach meinem eigenen Tempo gestalten.
Gerade weil es teilweise so heiß war, sind einige Unternehmungen, die für den Urlaub geplant waren ganz flexibel ausgetauscht worden, gegen Seebesuche. Ach was war das herrlich.
Nach dem Urlaub stellt sich nun die Frage: „Was passiert jetzt mit dem Nichtgetanen aus der Urlaubszeit?“ Verschieben auf den nächsten Urlaub? Oh je, auf Dauer würde das ein riesiger Überhang werden. Stellen Sie sich den Berg vor. Wie kommt also der Urlaub in unseren Alltag rein? Damit wir die schönen Dinge, die uns am Herzen liegen nicht immer verschieben, auf spätere Zeiten, oder gar auf die Rente.

weiterlesen …

Urlaubesgrüße

Wochenimpuls 10.08.- 14.08.2015

UrlaubsgrüßeDiese Woche sende ich Ihnen entspannte Urlaubsgrüße.
Nächste Woche gibt es wieder einen ausführlichen Wochenimpuls.

Genießen Sie das sommerliche Wetter. Wie es aussieht werden wir einen ereignisreichen Herbst haben. Sammeln Sie Kräfe und innere Ruhe, damit die kommenden Ereignisse mit innerer Balance gut überstanden werden können.

Lassen Sie es langsam angehen.

Sommermomente

Wochenimpuls 03.08.- 09.08.2015

SteineGerade haben wir es sehr warm. Mir geht es dann immer so, dass ich langsamer im Denken und Handeln bin. Vielleicht ist das bei Ihnen auch so. Eine gute Gelegenheit, sich einmal zu entspannen und das ein oder andere einmal ganz bewusst zu tun oder zu lassen.

Was könnte das sein?

  • Die Wärme nutzen um mal wieder barfuß zu laufen, um sich bewusst mit der Erde zu verbinden.
  • Die Aufmerksamkeit von den sich überschlagenden schlechten Nachrichten herunter nehmen. Und in Stille das Herz fragen, wie sieht meine optimale persönliche Welt aus. Was soll da genau sein? Denn vieles ist zwar in dieser Welt, aber bei weitem nicht alles in der eigenen.
  • Die ruhigen Momente der Ferienzeit und Sommermomente sind eine gute Gelegenheit Orte aufzusuchen, die gut tun. Ein Besuch der eignen Lieblingsorte, Entspannungsorte oder Kraftorte, ob im Wald, am See oder auf einem Berg bietet Gelegenheit der Stille und Ruhe.
  • Den eigenen Körper mal wieder bewusst spüren. Es hilft dabei die Hand auf die Haut zu legen, am besten in der Herzgegend und spüren wie es dem Körper gerade geht. Braucht er eine Pause? Fühlt es sich zufrieden an?
  • Musik hören, nur hören, sonst nichts tun. Die Lieblingsmusik oder einen Text eines neuen Liedes entdecken, einfach einmal nur lauschen.
  • Einen Tag lang nur das tun, was wirklich gut tut, frei von allen Ideen was man tut oder nicht.
  • Das Handy für einen Tag ausschalten und nur für sich selbst erreichbar sein.

Mit diesen Impulsen werden Sie bestimmt zu noch ganz viel eigene Ideen für Ihre persönlichen Auszeitmomente bekommen. Gönnen Sie sich eine ruhige Sommerzeit.

Ich selbst freue mich schon auf mein Buch, unter einem schönen großen Baum liegend an einem ruhigen See. Die Picknicktasche ist schon gepackt. Sommerliche Grüße

Bewusstlos sein, wer will das schon?

Wochenimpuls 27.07.- 02.08.2015 –

Lebensbalance-Coaching (2)

 

 

Aus meinem Wortkartenset ist mir heute Morgen das Wort Bewusstlosigkeit entgegengepurzelt. Ein interessanter Impuls. Ich habe Google befragt und schon gesellte sich die Ohnmacht hinzu.

 

 

 

Folgendes konnte ich lesen:

Ohnmacht…

  • Für kurze Zeit kein Bewusstsein
  • Zustand ohne Macht und Hilfe fühlen

Spannend finde ich die Interpretation mit der kurzen Zeit. Hier ist der Focus wohl auf die körperliche Ebene gelegt. Wahrscheinlich ist diese Ebene auch für viele Menschen, der erste Impuls, wenn dieser Körper sich meldet. Ein Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Durch damit verbundene Empfindungen wird es möglich sich zu spüren und sich seiner Selbst bewusst zu werden.

weiterlesen …

Venus rückläufig ab 25.7.2015

PrinzessinnenEs gibt Zeitqualitäten, wie Sommer, Winter, Herbst und Frühling. Zu jeder dieser Zeiten haben wir ein anderes Gefühl zum aktuellen Lebensalltag. Im Winter mögen wir es eher kuschelig mit einem Tee vorm Kamin. Und im Sommer ist Freude, Feiern, Grillen, Freunde treffen oder Schwimmen im See angesagt. Genau wie die Jahreszeiten uns beeinflussen, so gibt es auch einen Einfluss der Sterne auf uns. Denn schließlich hängt in diesem Universum alles zusammen und beeinflusst sich.

Ab 25.7.2015 wird die Venus bis 06.09.2015 rückläufig. Ich bin keine Spezialistin für die Sterne, aber ich weiß, dass die Venus etwas mit Beziehungen, Gefühlen und Liebe zu tun hat. Wenn Sterne rückläufig sind, dann bekommen wir die Gelegenheit, bei den Angelegenheiten, bei denen wir bisher der Wahrheit nicht ins Auge schauen wollten, nochmals hinzusehen. Die Bereitschaft dazu, das zu tun, macht es natürlich einfacher, als wenn weiter nach dem Vogelstrauß-Prinzip verfahren wird. Dann bleibt letztendlich keine andere Wahl, als dass das sogenannte Schicksal eingreift und wir mit der Nase direkt darauf geschubst werden.

weiterlesen …

Glücklichsein und Familie

Mehrwert-Netzwerkimpuls – Bruno Würtenberger

Familienbande

 

 

Ich freue mich, dass ich heute einen Netzwerkimpuls von Bruno Würtenberger einstellen kann. Die Ferienzeit steht vor der Tür und gerade dieser Zeit ist mit Reibereien, Konflikten und Unzufriedenheiten verbunden. In Situationen außerhalb der Routine, zeigen sich Überforderung, Bedürftigkeit und falsche Erwartungen viel schneller. Genau dann, wenn jeder den sehnlichsten Wunsch nach Glücklichsein hat. Glücklichsein fängt immer bei uns selbst an. Mir hat Bruno Würtenbergers Impuls dazu sehr gut gefallen.

Weshalb Glücklichsein und Familie sich oft ausschließen

Wenn ich das Glücklichsein von Familien beobachte, dann scheint dies für viele Familien das schwierigste überhaupt zu sein. Einerlei wo ich hinschaue, Geburtstage, Weihnachten, Festtage… Offene oder subtile Streitereien

weiterlesen …

Platz für Neues

Wochenimpuls 20.07.- 26.07.2015

Stress im Beruf
Nachdem ich letzte Woche meinen Vortrag „Gebrauchsanweisung Schreibtisch“ gehalten habe, konnte ich mit diesem Wochenstart nicht widerstehen und habe mich zur Abwechslung einmal meinem eigenen Büro gewidmet. Mein Schreibtisch ist zwar aufgeräumt, aber die Papierflut hat im letzten halben Jahr in meinen Projektmappen und Akten zugenommen.
Auch bei mir sammeln sich im Laufe des Jahres Papiere, erledigte Projekte und Zeitungen an. Ich bin genau wie alle anderen Menschen viel unterwegs, habe einen straffen Zeitplan und es fehlt immer mal wieder die Zeit fürs Ausmisten.
Nachdem ich mich schon am Samstag einem Berg Zeitungen

weiterlesen …
1 33 34 35 36 37 38