Zeitqualität – heißer Oktober

Ich konnte es sofort fühlen, die Qualität des Oktobers ist eine vollkommen andere als noch gestern. Heute Vollmond und dann hat der Oktober viele Portaltage und echt spannungsgeladene Konstellationen für uns bereit.

Eine Stimme brummelt in mir: „Ja, ja, heißer Oktober und lauter Kälte unter den Menschen und das Wetter ist auch nicht prickelnd. WÄHHH!. Darauf habe ich keinen Bock. Ich spiele einfach nicht mehr mit!“

Die Stimmung steht auf Achterbahn. Vieles was mich gestern noch hat souverän sein lassen, als neutrale Beobachterin, einfach nicht an getriggert hat, löst heute Emotionen aus.

Am liebsten würde ich bei diesen Prognosen für den Oktober in meinem kuscheligen, warmen Bett bleiben und lesen, Tee trinken. Es aussitzen oder besser liegen. Ok, ab und zu einen unterhaltsamen Quatsch mit meiner Freundin, wohlwissend, dass mein lieber Mann mich mit leckeren Essen versorgen wird.

Puh, ich habe just mit dem Start in den Oktober genug von all dem Wahnsinnigen um mich herum. Ich kann mich gerade über Kleinigkeiten enorm echauffieren und auf der anderen Seite bin ich heute enorm dünnhäutig.

Nachdem ich eben einen Kommentarverlauf in Facebook gelesen habe, kann ich es kaum aushalten, wie respektlos und destruktiv hier mit unterschiedlichen Meinungen umgegangen wird. Es ist nicht einmal ein Beitrag von mir.  Jeder meint er hat die Wahrheit gepachtet und merkt nicht, wie die Balken der eigenen Weltbilder den eigenen Horizont beschränken.

Immer absurder wird es gerade. Dieses Gegensätzliche, die vielen sich jeweils aufhebenden Berichte, die auf der Gegenseite so viel Angst, Erschütterung und Aggression erzeugen. Sie spülen alle inneren und äußeren Trennungen nach oben.

Ich weiß, dass das alles notwendig ist- Um all die alten Muster auszulösen, müssen sie sichtbar werden. Doch an Tagen wie heute, wenn die innere Balance ein wenig in Schieflage geraten ist, erscheint es mir so groß und unüberwindbar.

Mir ist es heute nach Decke über den Kopf ziehe. Sonst könnte sich meine Oberlehrerin hervor tun und ich zu überheblichen Ratschlägen neige. Und ehrlich, das hätte dann nichts mit Liebe zu tun. Die ich ja im Gegenzug so doll von allen anderen einfordere.

„Erinnern wir uns bitte kurz, Akzeptanz ist der erste Schritt zur Veränderung. Widerstand und Forderungen verlängern nur den unerwünschten Zustand.“ Mein inneres Team verdreht gerade die Augen, bei dem Spruch

Ich gönne mir jetzt eine Runde Seelenzeit mit mir selbst. Noch ein wenig Ruhe, die inneren Stimmen wollen gehört werden. Wer weiß vielleicht wollen noch ein paar ungeweinte Tränen aus alten Zeiten geweint werden. Meine empathischen Anteile können heute den Weltenschmerz so tief fühlen. Auch das gehört in diesen anspruchsvollen Zeiten dazu.

Unter der Dusche werde ich gleich eine komplette Reinigung meiner energetischen Körper durchführen. Gleich danach werde ich einen Tee aus meiner Lieblingstasse trinken und ein wundervolles Seelenfrühstück zelebrieren. Ganz sicher nehme ich noch ein tiefes Bad in meiner inneren Quelle. Meine Kleine darf gleich noch eine Seelenkarte basteln. Und für den Weltenschmerz werde einen Segen für den Oktober mit meinen energetischen Werkzeugen installieren. Zum höchsten Wohl von allem.

Allein, wenn ich diesen Plan hier schon aufschreiben, merke ich, wie sich die Emotionsknubbel gleich etwas aufzulösen.

Ich bin dann mal kurz weg zur Seelenpflege. Lasst es Euch gut gehen und kommt gut durch diesen turbulenten Vollmondtag.

Ach ja, und wenn Du an energetischen Werkzeugen interessiert bist, es wird jetzt monatlich eine Onlinegruppe „Energiebalance in anspruchsvollen Zeiten“ geben. Das erste Treffen am letzten Dienstag hat den Teilnehmenden so gut gefallen, dass ich mich entschlossen habe, die offene Gruppe regelmäßig stattfinden zu lassen. Nächster Termin 02.11.2020 um 19:00 Uhr, dann öffne ich wieder meinen Werkzeugkoffer und stelle Dir meine energetischen Werkzeuge vor. Der Abend wird ergänzt mit Übungen und dem Besprechen der aktuellen sichtbaren Muster, die gelöst werden können.

Ich freue mich, wenn Du dabei bist.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *