Der Weg dahin wird kein leichter sein

Guten Morgen,

heute wende ich mich an Dich, da ich deutlich fühle, dass wir als Menschheit nun vor entscheidenden Herausforderungen stehen.

Ich bin mir klar, dass ich mit meiner Botschaft bei manchen Türen öffnen werde und andere die Tür ganz fest verschließen werden. Doch nun ist Die Zeit gekommen, mit allem was wir zu bieten haben sichtbar zu werden, authentisch und ungeschminkt, frei von komischen Rollen, die wir meistens zuerst einmal nur uns selbst vorgespielt haben. Also, entscheide Du, ob die Tür zu oder auf geht.

Jeder und Jede von uns wird mit genau den persönlichen Wachstumsvoraussetzungen konfrontiert sein, die auf einer höheren Ebene ausgewählt wurden.

Einige von uns sind genau jetzt hier, um persönliche Erfahrungen in der 3-D-Dichte abzuschließen,

damit sie ihre Seelenerfahrungen komplettieren. Genau das gilt es zu erkennen, wir machen als göttliche Wesen, Erfahrungen in der Materie. Wie wir etwas beurteilen unterliegt unserem persönlichen Bewusstseinsstatus. Die Bandbreite ist groß:

  • von Urteilen in Schwarz-Weiß-Kategorien „richtig/falsch“
  • über die Betrachtungsweise „sowohl als auch“ wie es gerade optimal und angemessen ist
  • bis hin zur Meisterschaft Neutralität und der bedingungslosen Liebe

Alles ist in uns und um uns immer deutlicher sichtbar. Es gibt sehr weise Anteile in uns, die verschiedene Situationen souverän meistern und andere die sind tief in Täter/Opfer-Geschehen verstrickt. Souveränität, das ist eines der Ziele, die uns den uns angestammten Platz einnehmen lassen. Somit zeigt sich uns alltäglich, all das wo wir diese noch nicht erlangt haben, damit wir dieses Puzzleteilchen auch noch wandeln können.

Es werden in dieser Zeit Dinge sichtbar werden, die ein unvorstellbares Maß an Schatten mit sich bringe. Einige wird uns an Grenzen bringen, in uns selbst. Einiges wird uns an eigene Seelenerfahrungen erinnern, die nun gerade zum Abschluss gebracht werden sollen. Und einiges wird uns helfen, die ungelösten Themen der Familie und der Ahnen zu transformieren. Danke an all die Seelen, die sich zur Verfügung gestellt haben, dass wir nun diese Transformation vollziehen können. Die die die leidvollen Rollen übernommen haben und gerade auch an die Seelen, die die Täterschaft tragen, denn dies ist oft aus eigenem Schmerz entstanden, der niemals aufgearbeitet werden konnte. Alle alten Traumata können nun erlöst werden, damit wir die ewigen sich wiederholenden Schleifen der Verletzungen und des Schmerzes der Trennung überwinden können. was wir uns nicht vorstellen können. Dass dies geschieht ist notWENDig, damit wir geklärt weitergehen können.

Noch werden die, die sich schon mit diesen Schatten vertraut gemacht haben, sie auch benennen, verunglimpft. Doch die Ereignisse überschlagen sich gerade. Im Moment werden sie noch nicht voll umfänglich kommuniziert. Und das ist gut so, denn sonst wären die Schocks zu groß. Jeder braucht sein eigenes Tempo, um sich mit den Tiefen unseres Bisherigen auseinanderzusetzen. Einige sind vorausgegangen, weil sie sich dafür zur Verfügung stellen, um genau jetzt mit Kraft, Stabilität und Liebe da zu sein, dass wir als Menschheit unsere tiefsten Schatten transformatieren können.

Wir stehen an einem Punkt, vor dem wir vor 100 Jahren bereits schon einmal angelangt waren. Ich wünsche mir sehnlichst, dass wir es dieses Mal schaffen in die Transformation zu gehen. Immer wieder haben wir uns in die Trennung hineinziehen lassen, mit all dem Schmerz, der Zerstörung und den Grauen, der daraus entsteht. Diese Trennung findet in uns selbst statt. Wir vergessen unseren göttlichen Kern. Wir projizieren unsere eigene Schattenwelt in das Außen und vergessen, dass die Heilung und Transformation nur in uns selbst geschehen kann.

Es gilt zu erkennen, dass Du und ich, dass wir mit dieser inneren Klärung so wichtig und entscheidend sind, dass davon die Heilung von allem was ist abhängt. Alles ist miteinander verbunden und wirkt auf alles was ist.

Alle Grausamkeiten, wollen nun erlöst werden. Das kann nur mit Akzeptanz, Kraft und Liebe geschehen.

Ein entscheidender Faktor wird sein, wie wir als Gesellschaft mit unseren Kindern umgehen, weltweit. Denn diese sind die Zukunft. Es wird auch dazu ungeheuerliches ans Licht kommen. Teilweise wurde in den letzten Jahren schon einiges sichtbar für uns. Pädophile, Ausbeutung und Rituale sind keine Fremdworte mehr und auch die Mainstreammedien haben dazu berichtet. Doch dass was da noch kommt ist noch viel mehr, als wir uns im Moment vorstellen können. Und wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, die uns vereint, damit wir die Schritte in unser Größe und Gestaltungsmacht wagen.

Ich habe ein gutes Erklärvideo von einer jungen Frau gesehen, dass ich hier gerne verlinken möchte. Es sind 42 wertvolle Minuten, die nur im gesamten Kontext, das Bild erschließen lassen.

Wir alle, die Kinder und auch unsere Risikogruppen brauchen Liebe und Umarmung. Manche werde noch einen Moment brauchen, bis sie diese Heilung annehmen können, da sie in tiefen Ängsten, Verletzungen und Panik stecken.  Doch wir können mit offenen Herzen das Bild der Umarmung aufrechterhalten und über unsere Verbundenheit, gelangt damit die Heilungsenergie überall dorthin wo sie wirken kann.

Ich denke unsere Wirtschaft wird einem kompletten Wandel durchlaufen, was schon an sich viel Veränderung mit sich bringen wird. Auch dazu habe ich ein gutes Video mit Franz Hörmann Professor für Rechnungswesen an Wirtschaftsuni in Wien gesehen, dass ich hier gerne verlinke.

https://wirsindeins.org/2020/03/29/trust-the-plan-franz-hoermann-bei-steinzeit/

Im Moment haben wir ganz persönlich die Wahl uns zwischen den schon in vergangenen Zeiten immer wieder angekündigten Weltuntergang oder der Gestaltung der neuen Welt die gerade entsteht, zu entscheiden.

Und ja, die Welt wird untergehen, nicht die Erde, doch die alten Weltbilder. Sie sind sich gerade am Verabschieden, der Untergang bezieht sich also auf die Weltbilder oder Neusprech auf die Matrix. Das wird Schmerz mit sich bringen. Da müssen alte Emotionen gelöst werden, Trauer, Wut, Zorn, Scham, Schuld, Angst, Neid, Versagen und vieles mehr. Das ist gut, denn diese Speicherungen im Emotionalkörper sind die Blockaden, die uns in Überforderung und einem Kinderstatus von „sollen- dürfen-müssen“ festhalten. In Trotz, Rebellion und Verweigerung steckt so viel Verhinderung, die Heilung und Erwachen, sowie Wachstum blockiert.

Corona und alles was im Hintergrund und Untergrund abläuft ist die Chance, die uns die Möglichkeit bietet, durch die Vollbremsung, unsere Weltbilder neu aufzustellen. Und zwar genau jetzt. Denn jeder von uns wird als erwachtes, bewusstes, göttliches Wesen für diesen wahrlich gigantischen Transformationsprozess gebraucht. Wir sind hier, weil wir gesagt haben wir können das. Erinnern wir uns daran.

Zusammen mit Christiane Lünser habe ich ein Interview gemacht „Reifeprüfung“.

https://www.youtube.com/watch?v=3GlnkZJEZHw&t=4s

Es wird noch ein weiteres entstehen, darin wollen wir uns mit Tod und der Unsterblichkeit der Seele auseinandersetzen. Alles wichtige Themen, die in unserer Gesellschaft gerne verdrängt werden oder gar despektierlich belächelt werden. Doch genau das ist ein Grund, warum wir so schlecht mit den Veränderungen täglich und gesellschaftlich umgehen können. In jedem Veränderungsprozess ist ein kleiner Tod enthalten.

Die Zeitqualität 2020 entspricht „Das neue Tun ist das Lassen!“ Nur so können wir über die Schwelle kommen, die ein Jeder eine Jede nur in sich selbst finden wird. Das ist der größte Transformationsprozess aller Zeiten hin zum Selbst und zum Sein. Entwickeln der Bewusstseinsseele und entdecken der Wahrheit.

Wahrheit heilt! Es gibt nur eine Wahrheit und die führt uns in die Freiheit. Wenn wir erkennen, dass wir alle nur mit der Brille der subjektiven Wahrheit unterwegs sind, können wir aufhören, andern diese überzustülpen.

Ich wiederhole mein Angebot: Spreche mich gerne an, wenn Du in diesen wilden Zeiten jemanden brauchst, um Dich auszutauschen. Weiterhin ist auch Ahnenarbeit und Coaching online möglich. Jetzt braucht es Möglichkeiten für alle, auch wenn Du im Moment kein Geld hast. Der Ausgleich wird kommen, wir finden Wege.

Vielen Dank an alle, die mich aktuell mit Spenden, Empfehlung, neuer innovativer Zusammenarbeit, Gesprächen und Rückmeldungen unterstützen. Das hilft mir sehr.

Komm gut durch, in die neue Zeit. Gemeinsam können wir Wunderbares in Liebe erschaffen.

#wwg1wga

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *