Wie geht es Dir mit Druck? Gelassenheit im Alltag, etwas, dass wir uns alle wünschen!

meditation-1837347_1280Heute möchte ich einen schönen Impuls weitergeben, den eine Teilnehmerin meiner Frauengruppe gestern Abend auf einer Frage von den Karten des inneren Kindes bekommen hat.

Es ging um das Thema, Druck zu haben und abwarten zu können, bis sich die richtige Gelegenheit ergibt, ein Gespräch führen zu können oder ähnliches. Wie gehe ich damit um, wenn es noch ein bis zwei Tage dauert, bis ich die Gelegenheit bekomme. Ich es aber am liebsten sofort erledigt hätte und es nicht geht. Wie verbringe ich dann meine Nacht? Kann ich schlafen, rattert es in mir weiter. Die inneren Antreiber sorgen dafür, dass ich in stress gerate, weil es nicht perfekt oder schnell genug geht.

Die Frage war: „Wie kann ich zu mehr Gelassenheit kommen?“ Und als Impuls kam unter anderem, aber dieser Impuls war der Entschiedenste: „Atme ein und fühle – mehr gibt es nicht zu tun!

Es ist so einfach und doch vergessen wir es sehr oft in unserm Alltag vor lauter Getrieben Sein. Zu Gelassenheit kommen wir mit ATMEN! Und ganz oft ist es besser einfach erst mal nichts zu tun und sich die Dinge und Gelegenheiten entWICKELN zu lassen, dann kommen sie und die Lösungen auf uns zu. Dann wenn wir das Wollen losgelassen haben, tun wir automatisch das Optimalste.

Merken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *