wings-1940245_1280Hörst Du auf Deine innere Stimme?

Heute ist wieder so ein Tag, ich wach auf und in meinem Kopf ist eine Headline. Auch wenn ich so gerne noch etwas länger in meinem kuschelig, warmen Bett liegengeblieben wäre. es drängelt in mir und um mich herum: „Jetzt stehe endlich auf!“ Es gibt nur die Möglichkeit sich hinzusetzen, den Stift in die Hand zu nehmen und einfach runter zuschreiben, was meine innere Seelenführung zu Papier bringen will. Also dann: „Los geht’s!“

Die Geschenke des Lebens sind nicht immer auf den ersten Blick als Geschenk zu erkennen.

Wachse an den Herausforderungen.

Alles was in Deinem Leben ist entspricht Dir! Es kann da sein, weil es Deinen Blick erweitern will. Meist zeigt sich das in einer Art Herausforderung in Deinem Leben. Wenn Du diese annimmst, erweitern sich Deine Fähigkeiten und Erfahrungen. In den Situationen ist es nicht immer schön! Doch hinterher wird es Dir klar, wieviel Du dadurch Dir selbst ein Stück näher gekommen bist. Mir fallen da viele Situationen in meinem Leben ein. Ich möchte Euch ein Beispiel geben.

Meine Scheidungszeit, das war eine schwierige Zeit. Ich war noch nicht bereit loszulassen, denn meine Bilder im Kopf hatten mir andere Pläne für mein Leben gezeigt. Diese zu verabschieden, das war eine wirkliche Herausforderung. Mein Mann und ich wir waren seit vielen Jahren zusammen gegangen. Unser Lebenstanz war lange im Gleichklang und harmonisch. Irgendwann hat jeder von uns seinen eigenen Rhythmus entwickelt und dann wurde der gemeinsame Tanz immer schwieriger. Es hat gedauert, bis wir beide gemerkt haben, dass wir nun jeder den eigenen Tanz tanzen sollten. Und keiner von uns beiden, wäre in seinem Leben in diese neuen Spielfelder eingestiegen, wenn wir weiter versucht hätten, zusammen weiter zu tanzen. Ich wäre wahrscheinlich nie in meine Berufung hineingewachsen, weil ich mich dauerhaft bemüht hätte, einen Tanz zu tanzen, der nicht meiner war. Heute ist es schön zu erleben, dass mein Tanz mir wirklich entspricht, denn er lässt sich voller Leichtigkeit tanzen. Sogar mit einem wunderbar neuen Tanzpartner, der meinem Seelenrhythmus ähnelt. Ich kann jetzt sehen, dass der Tanz meines nun geschiedenen Mannes ganz seiner eigenen Frequenz angepasst ist. Und ich will daran nichts mehr ändern. Wir sind nun beide in unserem Lebenstanz der eigenen Seelenfrequenz entsprechend angekommen. Jeder kann den anderen lassen. Wenn es Momente gibt, in unserem Lebenstanz, die gemeinsam getanzt werden wollen, dann können wir für diese kurzen gemeinsamen Tänze sehr gut die Lebensmelodie so spielen lassen, wie sie gerade ist und in unseren eigenen Seelenfrequenz bleiben. Das gefällt uns und unseren Kindern sehr.

Verabschiede Altes, damit Du Deinem Seelenweg folgen kannst.

Anderes ist da, weil Du etwas verabschieden, loslassen, gehen lassen sollst, weil es Dir nicht mehr entspricht. Es gibt Lebenserfahrungen, die Dir sehr deutlich zeigen wollen: „Jetzt ist es Zeit etwas noch einmal durchzutanzen und dann ist´s gut!“

Eine Freundin von mir hat vor kurzem einen Auftrag bekommen. Sie hat eine Gesundheitsmaßnahme in einem Unternehmen durchführen sollen. Mitarbeiter sollten auf ein ganz spezielles Gesundheitsthema sensibilisiert werden. Diese Maßnahme ist nach und nach gescheitert. Sie war entsetzt, denn sowas in dieser Form, ist ihr in ihrer Selbständigkeit noch nie passiert. Wir haben gemeinsam daran gearbeitet. Schnell war klar, ihre innere Stimme hatte ihr schon vorab gesagt, dass dieser Auftrag nicht ein Herzensauftrag war. Und Mitarbeiter kann man nicht mit einer Maßnahme in ein Gesundheitsthema zwingen, wenn sie nicht mit ganzen Herzen dahinter stehen. Das Ganze war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Es sollte meiner Freundin zeigen, bringe diese Art von Arbeiten zu einem Abschluss, denn nun ist es dran dein Aufgabe, deine Seelenaufgabe (warum du hier bist) auf den Weg zu bringen. Als wir das herausgearbeitet hatten, war sie regelrecht erleichtert und widmet sich nun der Planung eines wirklich zukunftweisenden Projektes, das ganz bestimmt seinen Weg gehen wird, denn unsere neue Welt braucht genau das, was sie dazu beitragen will.

Hast Du Deine Lebenslektionen schon integriert und tanzt Du schon?

Es gibt Lebenssituationen, die kommen, weil sie Dich prüfen wollen, ob Du schon mit Deiner Übung durch bist. Die wollen klären, ob sich die Erfahrung, schon im Sinne eines höheren Bewusstseins integriert hat.

In meinem Leben geht es immer mal wieder um existenzielle Angelegenheit, egal ob emotional, körperlich oder finanzielle. Keine Angst, ich bin nicht wirklich Lebensgefährdet, aber in mir drin darf aufgeräumt werden. Nur, wenn diese Ängste in mir transformiert sind (mache stammen von alten Erleben, auch aus anderen Inkarnationen oder aus der Ahnenreihe), kann ich wirklich meiner Seelenfrequenz entsprechend mit Leichtigkeit durchs Leben tanzen. Ich bin mit meinem Aufräumprozess nun schon gut vorangekommen. Und gerade deswegen kommen dann immer mal wieder Phasen, in denen ich prüfen darf, ob ich nicht ein paar Ecken im Keller vergessen habe zu fegen. Es wird geprüft, oder ob ich ganz ruhig bleibe, im Vertrauen, dass das Leben mit seinem Tanz mir zur rechten Zeit zur Seite steht. Als Beispiel, mir als Selbständige die Aufträge schickt, die mir die Erfüllung meiner Bedürfnisse ermöglichen. Ich kann sagen, ich habe inzwischen gelernt so viel zu vertrauen, dass ich mir sogar erlaube Aufträge abzusagen, die mir nicht entsprechen, auch wenn mein Kontostand gerade etwas anderes sagt. Das lässt mich dann bei den Auftragstänzen, die ganz meiner Berufung angepasst sind nur noch besser Tanzen.

Resonanz ein kosmisches Gesetz

Das alles kann nicht anders sein, denn wir haben ein Resonanzfeld und ziehen an, gehen in Schwingung, mit dem was ist. Ja, genau mit dem was uns exakt entspricht. Deine persönliche Schwingung in Dir selbst und wirkt wie ein Magnet. Du hast eine Art Grundschwingung. Das ist Deine ganz persönliche Seelenfrequenz, Deine Dir ureigene Melodie des Universums. Es gibt sie nur ein einziges Mal.

Aber wie bei jedem Musikstück, kann man es schneller oder langsamer spielen. Man kann Notentöne weglassen oder welche hinzufügen. Musik kann sogar rückwärts abgespielt werden. Machen mixen die Musikstücke ganz wild. Genau das geschieht in unserem Alltag, wenn wir unsere Melodie nicht in der dafür passenden Frequenz abspielen, dann verzerrt sich alles. Dies zeigt sich uns im Außen mit den verschiedensten Dissonanzen und Disharmonien. Wir haben uns auf eine andere Frequenz herunter gedimmt oder eben hinauf. Dieses uns nicht entsprechende Tempo ist kaum ertragbar, weil es nicht unsere ureigene Frequenz ist. Es bringt so ziemlich alles durcheinander. Unser Körpergefühl geht verloren oder es bringt uns Schmerzen und Erschöpfung. Unser Zeitgefühl gerät aus den Fugen. Unserer Emotionen in Form von stressigen Gefühlen bringen uns aus der eigenen Mitte. Die Gedanken, unser Geist, ist oft mit nicht Förderlichem beschäftigt und verfestigt als erst Instanz immer wiederkehrende Schleifen von Erlebnissen, die wir eigentlich nicht mehr haben wollen.

Übernimm Verantwortung für Deinen Seelentanz

Letztendlich dient das Ganze dazu, uns zu zeigen, wo die alltägliche Lebensmelodie noch nicht der Seelenfrequenz entspricht. Es gibt uns damit eine wunderbare Gelegenheit, genau da in die Selbstverantwortung zu gehen, um die eigene Frequenz und das richtige Tempo zu wählen. Dies geht nur aus dem Inneren heraus, denn dort sind die Originalstellknöpfe. Solange wir warten, dass im Außen jemand kommt, der die richtige Musik auflegt, werden wir in andere Frequenzen und Tempis tanzen müssen, oder gar nicht zum Tanz aufgefordert. Das könnte eine ewige Wartenummer werden und lässt in uns eine große Ungeduld entstehen.

Gut, es gibt immer mal wieder ein paar erholsame Pausen. Mancher wählt ein Musikstück, zumindest vorübergehend, das eine annähende Frequenz hat wie unsere eigene. Aber solange wir nicht die inneren Stellknöpfe eigenverantwortlich einstellen, kommt eben immer auch wieder einer vorbei, der mit seiner Musikwahl einer Richtung auswählt, die uns in ein ziemliches Durcheinander stürzen kann.

Teste Deine Resonanzen

Heute möchte ich Euch von außen auf einen guten Artikel „Die neue Welt“ hinweisen, der das Potenzial hat genau diese vielen Möglichkeiten auszulösen. Er kann Euch an Eure eigene Frequenz erinnern.

Ein gutes Beispiel für Resonanz eben! Wenn er Dir nicht entsprochen hätte, zumindest nicht in Teilen, dann würdest Du ihn gar nicht wahrnehmen, er wäre einfach nicht in Deinem Lesefeld erschienen.

Wenn Dich Teile davon aufregen oder erschüttern, dann sind das Herausforderungen für neue Blickwinkel oder Aufräumungsgelegenheiten für alte Ängste.

Wenn er Dir entspricht, dann schwingst Du bereits in vielen Bereichen nach Deiner eignen Seelenfrequenz und kannst das ziehen lassen, was für Dich nicht passt oder es neutral betrachten.

Vielleicht kannst Du auch in Betracht ziehen, dass es noch mehr gibt, als Du in Moment gerade wahrnehmen kannst. Dann machst Du Dich evntuell, weil Du neugierig geworden bist, auf zu einer Forschungsreise. Und schaust Dich um nach weiterführenden Impulsen um zu prüfen, was an den Impulsen dran ist oder eben auch nicht. Deine innere Stimme ist ein guter Wegweiser und lässt Dich Deine Wirklichkeit erkennen, die oft eine andere ist, als sie Dir im Außen angeboten wird.

Weisheit will im Alltag gelebt werden.

Auch ich bin mit meinen eigenen verschiedenen Persönlichkeitsanteilen oder Seelenanteilen an einigen Stellen ganz da kor mit dem Artikel. An anderen Stellen eher neugierig. Einiges weiß ich, entspricht mir noch nicht. Aber ich habe eine tiefe Ahnung, dass es der Weg ist ,dass es dahin gehen wird, auch wenn ich es persönlich im Moment noch nicht in meinem Leben umsetzen kann.

Alles hat seine Zeit und seinen Raum

Seht es so, alles was geschieht ist immer richtig und gehört zum großen Ganzen dazu. Jeder steht an seinem Platz im Leben, weil es sein Platz ist, von dem aus er sich bewegt oder sich entwickelt. Bewusstsein ist nur in einem Körper in einem Spielfeld voller Erfahrungen zu erleben und genau deswegen sind wir hier. Wir wollen unsere ganz eigene Seelenfrequenz erkennen, während wir durch die verschiedenen Lebensmelodien tanzen. Gemeinsam mit den vielen anderen Lebenstänzern und Tänzerinnen um uns herum. Die eben auch ganz unterschiedlichen Tänzer sind, mit verschiedenen Musikrichtungen, Rhythmen und Begabtheistsstufen. Es geht nur um eins, um DICH!

Es gibt das schöne Sprichwort: „Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“ und doch ist eine Wiese so wundervoll vielfältig und bunt. So ist das mit allem im Leben! Alles zu seiner Zeit und nach der eigenen Resonanz.

Tanzen wir gemeinsam das Fest des Lebens.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Tanz des Lebens. Genießt die Lieder und erlaubt Euch in Eurer eigenen Frequenz zu tanzen und jedem um Euch herum in seiner.

Ich soll Euch herzliche Grüße von meiner inneren Seelenstimme sagen. Let´s swing!

(persönliche Anmerkung: „Es ist einfach herrlich von Tag zu Tag wird meine Aufmerksamkeit feiner, wie humorvoll die geistige Welt ist, das scheint ganz meiner Seelenfrequenz zu entsprechen, denn ich lache so gerne und machen schwierige Situation in den letzten Tagen konnte mit Lachen heilen.“)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *