frogs-1364177_1280Immer mehr Menschen gehen dafür arbeiten, dass sie die Kindergartenbeiträge für die Betreuung Ihrer Kinder zahlen können, dass Auto um zur Arbeit zu fahren, die schicken Klamotten, die es für die Arbeit braucht. Und irgendwie bleibt am Ende nichts übrig für das was wirklich zählt im Leben.

Vor lauter Arbeiten, ist keine Zeit für gemeinsame schöne Erlebnisse, gute Unterhaltungen, Entdeckungsreisen mit den Kindern z.B. in der Natur. Kochen geschieht vor lauter Hetze nebenbei. Schnell noch im Supermarkt ein Fertiggericht einkaufen. Schmeckt nicht wirklich toll und ehrlich richtig satt macht es auch nicht.

Ist schon verrückt, wieviel Lebenszeit wir mit Dingen verbringen, die uns in keinster Weise glücklich machen. Wir stehen ewig im Stau auf der Hin- und Rückfahrt zur Arbeit. Die Menschen um uns herum während der Arbeitszeit sind auch immer gestresster, weil das ganz Leben immer komplexer und unübersehbarer wird. Ständig kommen Änderungen auf die wir uns einstellen sollen. Und ja Verständnis für all die wichtigen Business-Angelegenheiten sollen wir haben.

Leider bleibt das Verständnis für uns selbst dabei auf der Strecke. Wäre es nicht schön, wenn sich das Leben einfacher und natürlicher gestalten würde?

Ich empfehle genau hinzusehen, …

  • …, was im eigenen Leben nach mehr Einfachheit ruft?
  • …, was braucht es alles an Konsum und Gütern?
  • …, wie kann mehr Natürlichkeit, ob im Essen, im Umgang mit den Mitmenschen oder im gestalten des Lebensraumes entstehen?
  • …, mit was will die Lebenszeit gefüllt werden?

Seien wir mutig, die Angelegenheiten unseres Lebens wieder ins rechte Maß zu rücken.

Schauen wir doch einmal auf ein Maß. Nehmen wir einen Meter als Einheit. Wenn die 100 cm Lebensjahre wären, was könnten wir dann sehen? Die letzten 20 cm können wir schon einmal abkappen, denn in der Regel werden wir im Durchschnitt so um die 77 Jahre. (Jedem persönlich sei eine längere Zeit glücklich und von Herzen gewünscht) Rechnen wir doch ganz einfach diese 80 Jahre minus dem aktuellen Lebensalter, dann haben wir ganz schnell eine Zahl die uns bewusst macht, wieviel Lebenszeit bleibt, um noch so gestaltet zu werden, dass sie unserem rechten Maß entspricht.

Bei mir bleiben 28 übrig. Wie schaut es bei Ihnen aus?

Für mich auf jeden Fall ein guter Hinweis mir jeden Tag ein wenig mehr LEBENSzeit zu gönnen. Mit mir ganz persönlich, mit meinen Lieben, mit Kreativität, mit der Natur und mit Dingen die mir wirklich am Herzen liegen.

Merken

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *