Zeitqualität

Viele sehnen sich das goldene Zeitalter herbei. Andere rufen immer wieder zu Massenmeditationen auf, um selbiges endgültig zu aktivieren.

Meines Erachtens stehen wir an einem anderen Punkt. Ein goldenes Zeitalter herbeizusehnen ist schön, doch dazu steht erst einmal viel Eigenarbeit an. Niemand kann in Frieden und Wohlstand (wohler Stand) leben, wenn nicht in sich selbst Frieden gefunden wurde. Genauso ist es Fülle und Reichtum, all das entsteht aus den inneren Reichen.

Schauen wir nur nach all den Lottogewinner, die am Ende doch wieder in Armut versunken sind. Oder den Menschen die hoffnungsvoll in ein anderes Land ausgewandert sind, weil dort das große Glück und der einfache Neustart sein sollte, um dann doch festzustellen, dass auch dort das Leben selbst gestaltet werden will. Dies sollte belegen, dass darum geht sich den eigenen Herausforderungen zu stellen, um erfolgreich zu sein. Die gebratenen Tauben kommen nicht einfach so zuflogen, das ist eine Illusion. Alle erfolgreichen Spieler auf der Weltenbühne haben im Vorfeld viele Momente des Scheiterns hinter sich gebracht, die aber dann auf der Bühne nicht mehr sichtbar sind, weil sie gemeistert wurden.

Das goldene Zeitalter will in uns selbst erwachsen. Es kann keinesfalls einfach so herbei meditiert werden. Dies würde wieder nur die Illusion befeuern, dass es einfach mit einem Schnipp herbeizuzaubern wäre. Und wer weiß welcher Geist, der hinter so einer Massenmeditation steht, da tatsächlich genährt wird.

Ich nehme an solchen Massenmeditationen nicht teil. In meiner Energiearbeit mit meinen Kunden habe ich schon einige Menschen wieder Wege der Befreiung zeigen dürfen, die mit der Teilnahme an solchen Veranstaltungen unbewusst zur Energietankstelle wurden und dann plötzlich immer kraftloser wurden.

Der Weg geht meines Erachtens ins goldene Zeitalter, mache sagen auch Wassermannzeitalter dazu, nur über die innere Rückverbindung mit der Quelle, Gott oder wie Du es nennst. Am besten immer über die eigene Seelenfrequenz, denn das ist der direkte Weg dahin. Alles was das überdeckt, blockiert und verhindert will von uns aufgeräumt werden. Ja, das ist intensive Arbeit, doch eine sehr lohnenswerte, denn es befreit von Abhängigkeiten, Hilfsverpflichtungen und Kleinhaltungsprogrammen.

Wir werden gerade mit vielen Illusionen überschwemmt, die uns das goldene Zeitalter jetzt versprechen. Mit wundervollen Techniken und was sonst noch. Doch beherrschen wir diese Technik überhaupt?

Nur eine in sich selbst gestärkte, bewusste und verantwortungsvolle Menschheit kann den Zugang zum Nutzen bekommen, die dabei das Wohl des Ganzen im Blick hat. Bis dahin steht noch einiges an Selbstreflexion, Schattenarbeit und Wachsen in Souveränität an.

Ich habe mehrfach bei Axel Burkart (er nimmt Bezug auf den Weltenplan und Rudolf Steiner) gehört, dass wir aktuell noch einige Zeit im Fischezeitalter sind. Das fühlt sich für mich sehr stimmig an. Im Fischezeitalter geht es genau darum, im Selbst zu erstarken, Bewusstsein zu erlangen, das Ego zu integrieren, um dann die gesunde Wurzel für erwachsen gelebte Gemeinschaften zu sein.

Es gibt also noch einiges an Altlasten zu bearbeiten, dann wird sich auch das goldene Zeitalter einstellen.

Fangen wir also in Selbstliebe an uns selbst wichtig zu nehmen, schenken wir uns die Wertschätzung unser inneres Haus aufzuräumen, anstatt wie schon so oft uns mit einer Illusion zu betäuben.

Schau Dich um in deinem Umfeld in der Welt, da ist so viel Kindergartenkacke (verzeih mir das Wort, es bringt so gut zum Ausdruck, worum es geht) und Pubertätsgehabe, das braucht den Reifeprozess ins Erwachsene zu erwachen. Das geht nicht über Nacht mit einem Wimpernzucken.

Das wäre fatal, da es für die einzelne Seele nicht zu bewältigen wäre, und letztendlich Missbrauch der Energie bedeutet. Gleichmacherei hilft überhaupt nicht.

Alles läuft nach einem übergeordneten Plan, den Du mit Deiner Individualität, deinem Tempo und deiner Einzigartigkeit bereicherst. Geh Deinen Weg, mach Deine Erfahrungen, werde Dir deiner Selbst und Deiner Göttlichkeit bewusst, dann kommst Du sicher im goldenen Zeitalter an.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *