Wochenimpuls 27.07.- 02.08.2015 –

Lebensbalance-Coaching (2)

 

 

Aus meinem Wortkartenset ist mir heute Morgen das Wort Bewusstlosigkeit entgegengepurzelt. Ein interessanter Impuls. Ich habe Google befragt und schon gesellte sich die Ohnmacht hinzu.

 

 

 

Folgendes konnte ich lesen:

Ohnmacht…

  • Für kurze Zeit kein Bewusstsein
  • Zustand ohne Macht und Hilfe fühlen

Spannend finde ich die Interpretation mit der kurzen Zeit. Hier ist der Focus wohl auf die körperliche Ebene gelegt. Wahrscheinlich ist diese Ebene auch für viele Menschen, der erste Impuls, wenn dieser Körper sich meldet. Ein Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Durch damit verbundene Empfindungen wird es möglich sich zu spüren und sich seiner Selbst bewusst zu werden.

  • Wie oft sind wir uns unserer Selbst nicht bewusst?
  • Was fühle ich?
  • Was brauche ich?
  • Wie geht es mir und meinem Körper?

Es braucht also ein Bewusstsein, zuerst einmal für sich selbst, um sich aus der Ohn(e)Macht zu befreien.

Meines Erachtens ist es nicht nur eine kurze Zeit, in der sich der Menschen in einem Zustand der Ohnmacht befinden. Im täglichen Hamsterrad rennen und rennen die Menschen, getrieben, abgelenkt und oft fremdbestimmt durch das Leben. Diese Ohnmacht ist nicht bewusst, wir sind körperlich anwesend, anwesende aber nicht bewusst.

Selbstermächtigung – sprich Selbst die Macht übernehmen für sein Machen und das Erschaffen des persönlichen Lebensrades im Gesamtuniversum. Interessante Wortspiele, die mir mit diesem einen Wort in den Sinn gekommen sind.

Im Lebensbalance-Coaching gehe ich mit meinen Klienten auf Erkundung, woher die Ohnmacht in bestimmten Bereichen kommt. Unbewusstes wird in Bewusstsein gewandelt, damit wieder aktiv das Gestalten ins Leben kommt und Lebensfreude und Lebensenergie zunimmt.

Meine Sonderaktion August widme ich diesem speziellen Coaching. Sprechen Sie mich – ich freu emich über Ihr Interesse.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *