Ich bin gespannt wann sich das Neue mehr zum Ausdruck bringen wird!

Aus systemischer Sicht gibt es innerhalb eines Systems, sprich hier innerhalb der kollektiven Gesellschaft, immer die fortschreitenden Kräfte, die offen sind für neue Wege, Chancen und Möglichkeiten. Die extremsten davon werden oft als Spinner verschrien, denn sie sind die Pioniere, die wirklich große Visionen haben. Und es gibt die bewahrenden Kräfte, die am alt bewährten festhalten wollen. Das sind im schlimmsten Fall die, die aus ihren Ängsten vor Veränderung jeglichen Fortschritt verhindern wollen.

Doch keine Angst, Wandel lässt sich nicht verhindern, nur verzögern. Das ist sicher.

Ganz klar stecken wir mitten drin im Wandel, der auch dringend ansteht. Wir merken an allen Ecken und Enden, dass das was wir uns als Struktur gegeben haben, noch aus ganz anderen Zeiten stammt.

Schauen wir nur z.B. auf das Rentensystem, das Bildungssystem, das Gesundheitssystem, ja selbst die eigentlichen Arbeitsstrukturen überholen sich ständig mit fortschreitender Technik. Die meisten anderen Strukturen brauchen auch einen Wandel.

Wann werden wir als Gesellschaft so mutig sein, hier ganz groß zu denken und alles auf ein neues Niveau zu heben, das den Menschen und den aktuellen Anforderungen gerecht wird? Bisher scheint es so, als würden wir immer nur ein Pflaster auf das alte drauf kleben, in der Hoffnung, dass es die eigene Zeit der Verantwortlichkeit überdauert und dann vielleicht einer kommt der es in einem großen Wurf löst.

Ich sage bewusst es scheint so, denn wer tiefer sieht, kann schon ganz viel mutige Pioniere entdecken, die Neues entwickeln, erproben und in die Gesellschaft bringen.

Der Kipppunkt ist noch nicht ganz erreicht, es fühlt sich aber so an, als wären wir kurz davor.

Die Pioniere – Spinner ?

Bedenken wir, dass die Pioniere oft als Spinner, wenn nicht sogar als Ketzer verunglimpft werden, können wir uns umsehen und mitbekommen, dass wir gerade von vielen umgeben sind.

Denn Teile der bewahrenden Kräfte sitzen zurzeit in Positionen, die die Möglichkeit bieten vermeintlich den Ton anzugeben. Dann wird die Angst geschürt und so manches erscheint inzwischen als absurd. Ein System erzeugt immer dann Absurdes, wenn es an seine Grenzen und an sein Ende kommt. Dann geht es nur noch um den Erhalt der Strukturen und nicht mehr darum, ob das dienlich oder sinnvoll ist, schon gar nicht menschlich.

Das macht mich frohen Mutes, denn dann ist es eben nicht mehr weit bis zum Kipppunkt. Die Zeit reift sozusagen heran, in der wir auch als Kollektiv bereit sind, uns auf den Weg zu machen.

Wir entwickeln uns nun heraus aus einer Gesellschaft, die sehr auf Individualität, Globalisierung, Konsumsteuerung geprägt ist. Noch geleitet ist von, alles was machbar ist muss gemacht werden. Und geprägt ist von uralten, oft unnatürlichen und unmenschlichen Strukturen. Diese Gesellschaft wurde immer mit Trennung und Angst gesteuert.

Bewusstseinsentwicklung

Doch Bewusstseinsentwicklung findet statt. Immer mehr wachen auf und entwachsen den alten Strukturen. Das Korsett passt sozusagen nicht mehr. Wenn Ängste überwunden wurden, können diese Menschen mit Angststeuerung nicht mehr erreicht werden. Wenn Menschen erwachsen, passen Strukturen, die im Kinderstadium halten nicht mehr. Immer mehr leben Selbstverantwortung. Damit sind dann unsere alten gängelnden und kontrollierenden, überbehütenden Sicherheitssysteme, die eben schon lange auch die Sicherheit nicht mehr gewährleisten können, obsolet.

Immer öfter helfen dann auch solche Pflaster, wie keine Ärztefortbildung in Homöopathie, oder Rente mit 70, nichts mehr. Gerade sowas öffnet immer mehr Menschen die Augen und lässt den Mut zur Veränderung wachsen.

Wir werden es schaffen aus dem Aufregen und weitermachen wie bisher, hinauszuwachsen. Denn immer mehr Menschen kommen an ihre Grenzen und stellen sich dann mutig den eigenen Angstthemen. Jedes Puzzleteilchen, das ein Mensch ins Kollektiv trägt, mit Eigenarbeit, Selbstermächtigung, Ahnenklärung, hilft, den Kipppunkt zu erreichen.

Next Level

Next Level ist der Bewusstseinswandel hin zu einer Balance aus Globalisierung und Regionalität, Wandel des Mangelbewusstseins, Leben in neuen Gemeinschaften, Änderung der Arbeitswelten, Verantwortung für Natur und Menschlichkeit, Querdenken auf herzbewusster Grundlage, entdecken der eigenen machtvollen Erschaffenskraft, Großzügigkeit gegenüber der Vielfalt der Schöpfung, Freiheit in ganz neuen Dimensionen, Entdeckung von unbekannten Wahrheiten und alten Wissen, Überwindung der begrenzenden Wissenschaften der Materie hin zu Geisteswissenschaften, denn dort ist noch viel Raum für uns.

Ich bin schon ganz gespannt, was diese Zeit des Wandels uns noch bringen wird.

Jedem einzelnen sei zu empfehlen sich den eigenen Ängsten zu stellen, denn ein jeder von uns hat eine Mitverantwortung fürs Ganze. Alles hängt bekanntlich zusammen.

Gerne unterstütze ich Dich mit meiner Arbeit, die dazu beiträgt, die Grundlage von vielen unserer Verhinderer aufzulösen – Selbstwertprobleme – deinen Weg frei zu machen und bei der Entdeckung deines Mutes, Deines Pioniergeistes und den Schritt ins neue Zeitalter zu wagen. Spreche mich gerne an.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *