Bewusstlos sein, wer will das schon?

Wochenimpuls 27.07.- 02.08.2015 –

Lebensbalance-Coaching (2)

 

 

Aus meinem Wortkartenset ist mir heute Morgen das Wort Bewusstlosigkeit entgegengepurzelt. Ein interessanter Impuls. Ich habe Google befragt und schon gesellte sich die Ohnmacht hinzu.

 

 

 

Folgendes konnte ich lesen:

Ohnmacht…

  • Für kurze Zeit kein Bewusstsein
  • Zustand ohne Macht und Hilfe fühlen

Spannend finde ich die Interpretation mit der kurzen Zeit. Hier ist der Focus wohl auf die körperliche Ebene gelegt. Wahrscheinlich ist diese Ebene auch für viele Menschen, der erste Impuls, wenn dieser Körper sich meldet. Ein Hinweis, dass etwas nicht stimmt. Durch damit verbundene Empfindungen wird es möglich sich zu spüren und sich seiner Selbst bewusst zu werden.

weiterlesen …
Share Button

Venus rückläufig ab 25.7.2015

PrinzessinnenEs gibt Zeitqualitäten, wie Sommer, Winter, Herbst und Frühling. Zu jeder dieser Zeiten haben wir ein anderes Gefühl zum aktuellen Lebensalltag. Im Winter mögen wir es eher kuschelig mit einem Tee vorm Kamin. Und im Sommer ist Freude, Feiern, Grillen, Freunde treffen oder Schwimmen im See angesagt. Genau wie die Jahreszeiten uns beeinflussen, so gibt es auch einen Einfluss der Sterne auf uns. Denn schließlich hängt in diesem Universum alles zusammen und beeinflusst sich.

Ab 25.7.2015 wird die Venus bis 06.09.2015 rückläufig. Ich bin keine Spezialistin für die Sterne, aber ich weiß, dass die Venus etwas mit Beziehungen, Gefühlen und Liebe zu tun hat. Wenn Sterne rückläufig sind, dann bekommen wir die Gelegenheit, bei den Angelegenheiten, bei denen wir bisher der Wahrheit nicht ins Auge schauen wollten, nochmals hinzusehen. Die Bereitschaft dazu, das zu tun, macht es natürlich einfacher, als wenn weiter nach dem Vogelstrauß-Prinzip verfahren wird. Dann bleibt letztendlich keine andere Wahl, als dass das sogenannte Schicksal eingreift und wir mit der Nase direkt darauf geschubst werden.

weiterlesen …
Share Button

Glücklichsein und Familie

Mehrwert-Netzwerkimpuls – Bruno Würtenberger

Familienbande

 

 

Ich freue mich, dass ich heute einen Netzwerkimpuls von Bruno Würtenberger einstellen kann. Die Ferienzeit steht vor der Tür und gerade dieser Zeit ist mit Reibereien, Konflikten und Unzufriedenheiten verbunden. In Situationen außerhalb der Routine, zeigen sich Überforderung, Bedürftigkeit und falsche Erwartungen viel schneller. Genau dann, wenn jeder den sehnlichsten Wunsch nach Glücklichsein hat. Glücklichsein fängt immer bei uns selbst an. Mir hat Bruno Würtenbergers Impuls dazu sehr gut gefallen.

Weshalb Glücklichsein und Familie sich oft ausschließen

Wenn ich das Glücklichsein von Familien beobachte, dann scheint dies für viele Familien das schwierigste überhaupt zu sein. Einerlei wo ich hinschaue, Geburtstage, Weihnachten, Festtage… Offene oder subtile Streitereien

weiterlesen …
Share Button

Platz für Neues

Wochenimpuls 20.07.- 26.07.2015

Stress im Beruf
Nachdem ich letzte Woche meinen Vortrag „Gebrauchsanweisung Schreibtisch“ gehalten habe, konnte ich mit diesem Wochenstart nicht widerstehen und habe mich zur Abwechslung einmal meinem eigenen Büro gewidmet. Mein Schreibtisch ist zwar aufgeräumt, aber die Papierflut hat im letzten halben Jahr in meinen Projektmappen und Akten zugenommen.
Auch bei mir sammeln sich im Laufe des Jahres Papiere, erledigte Projekte und Zeitungen an. Ich bin genau wie alle anderen Menschen viel unterwegs, habe einen straffen Zeitplan und es fehlt immer mal wieder die Zeit fürs Ausmisten.
Nachdem ich mich schon am Samstag einem Berg Zeitungen

weiterlesen …
Share Button

Änderung des Blickwinkels

Mehrwert-Netzwerkimpuls – einer Kundin

unbewusste Glaubenssätze - Spiegel im außen

unbewusste Glaubenssätze – Spiegel im außen

 

 

Heute kommt ein Impuls einer meiner Kundinnen. Es geht um unbewusste Glaubenssätze, die wir alle haben und wie sie wirken und uns im Alltag steuern. Ganz oft haben wir aus der Gesellschaft oder unserer Familie, vielleicht auch aus den Erfahrungen der Ahnenreihe Ansichten übernommen. Meist sind  wir uns nicht darüber im Klaren, dass diese Glaubenssätze in uns wirken und uns steuern. Meine Kundin ist ein sehr offener Mensch und mit Sicherheit nicht eingenommen gegenüber Fremden. Und trotzdem haben sich Glaubensätze aktiviert, die allein nur an das Wort Polen geknüpft waren. Allen fällt bestimmt ganz viel dazu ein. Wie schnell bekommt ein Volk ein Stigma aufgedrückt. Pauschalen werden angenommen und schon sind wir in tiefsten Verstrickungen gefangen. Schön zu sehen, dass es eine Änderung im Umfeld gibt, wenn diese unbewussten Glaubenssätze ans Tageslicht kommen und für erledigt erklärt werden. Kennen Sie solche Situationen auch von sich selbst?

Meine neuen polnischen Nachbarn – was hab ich mich gestört gefühlt.

weiterlesen …
Share Button

Wählen Sie jeden Moment neu!

Wochenimpuls 13.07.- 19.07.2015

Brombeere

 

Wir leben in einer Welt, in der es möglich ist jeden Moment zu wählen, welche Wirklichkeit wir wählen. Es gibt zwei Prinzipien, das aufbauende Prinzip und das zerstörende Prinzip.
Das zerstörende Prinzip vernichtet Energie. Es frisst immer mehr und der Hunger ist niemals zu stillen. Unsere Autos funktionieren nach diesem Prinzip. Und immer, wenn wir an der Tankstelle stehen, können wir sehen, wie sich ein Loch in unser Portemonnaie frisst.Jeder kennt Beziehungen, die sich anfühlen, als wenn ein Vampir saugt.

weiterlesen …
Share Button

Hainbuche – Ein Impuls des Baumorakels

Baumengelorakel„Das Allerheiligste – Der innerste Kern deines Sehnens. Wofür Du zu sterben bereit wärst. Wofür zu leben Du (noch) nicht wagst. Bewahre die Flamme! Du bist der Hüter des Mysteriums, der stille Diener des Königs.“

Eine sehr schöne Karte für die aktuelle Zeit. Die Hainbuche schütz also das Zentrum unseres Seins, unser Potenzial, unsere Visionen, unsere Weisheit, unsere Seele, unsere Wünsche und alles was uns ausmacht. Sie ist keine feste Mauer, aber ein Schutz. Es gibt Durchgänge und einen lebendigen Austausch. Und in ihrer einfachen, praktischen, natürlichen und bescheidenen Art erfüllt sie in aller Stille ihre Aufgabe.
Es geht um unsere Grenze. Was lassen wir in unser Innerstes? Im Moment stelle ich in den verschiedensten Situationen fest, es ist vieles in dieser Welt, aber nicht alles ist automatisch in meiner persönlichen Welt. Wenn die Grenze klar ist, dann kann ich beobachten, was in dieser Welt ist. Ich kann es geschehen lassen, da ich mir klar bin, dass es einen Grund gibt, warum das geschieht was geschieht. Alles hat seinen Sinn und ist immer genau richtig, auch wenn es nicht so scheint. Jeder Mensch hat einen eigenen Weg, den er geht. Er braucht bestimmte Situationen und Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Zwar nimmt nicht jeder seine Herausforderungen an,

weiterlesen …
Share Button

Leben – was ist das?

Mehrwert-Netzwerkimpuls – Jürgen Seckler

Gemeinsam läßt sich Zukunft gestalten!

Gemeinsam läßt sich Zukunft gestalten!


Was ist Vergangenheit? Was ist Gegenwart? Was ist Zukunft?

Dies sind drei Fragen, die ich in jedem meiner Workshops „Zeit, Ziele, Lebensplanung und Visionen“ an meine Teilnehmer stelle. Eine Antwort, die ich sehr oft erhalte, lautet: „Vergangenheit ist das was war; Gegenwart, das was ist und Zukunft das was kommt.“
Meine Antwort ist: „Die Gegenwart ist das Ergebnis Deiner Vergangenheit und die Zukunft das Ergebnis Deiner Gegenwart. Darum lebe JETZT!“
Was sind Deine Antworten auf diese Fragen?
Sehr oft erlebe ich es, dass viele Menschen Gefangene ihrer Vergangenheit sind. „Früher war alles besser.

weiterlesen …
Share Button

Mehrwert-Netzwerkimpuls

Gemeinsam läßt sich Zukunft gestalten!

Gemeinsam läßt sich Zukunft gestalten!

Mehrwert-Netzwerkimpuls

Inzwischen gibt es schon einige Zeit den Wochenimpuls am Montag. Heute starte ich eine neue Impulsserie für Sie, den „Mehrwert-Netzwerkimpuls“. In dieser Kategorie poste in unregelmäßigen Abständen Tolles von Menschen, die mich inspirieren. Das können Kollegen, Kunden, Freunde oder auch Fremde sein, deren Idee oder Information ich klasse finde.

Klar, wird es immer eine Absprache mit diesen Menschen geben und einen Verweis darauf, wer das gesagt oder geschrieben hat.

Es ist mir wichtig für die Zukunft mehr den Focus auf Gemeinschaft

weiterlesen …
Share Button

Loslassen, aber wie?

Wochenimpuls 06.07.- 12.07.2015

So geht´s

So geht´s

Das werde ich öfter von meinen Kunden gefragt. Genau der richtige Moment für eine Bestandsaufnahme.
Letztendlich bedeutet diese Frage, irgendwas ist zu vollgestopft oder verstopft. Wenn alles im Fluss ist, kommt die Frage nach dem Loslassen gar nicht auf. Das Bedürfnis nach Platz für etwas Neues macht sich bemerkbar.
Was kann denn zu vollgestopft sein oder verstopft sein?

weiterlesen …
Share Button